Welcher Tag ist heute?

Seit ich Rentier bin, also Ruheständler, habe ich ein Problem mit den Wochentagen. Ich muss an manchen Tagen ziemlich intensiv überlegen, welcher Wochentag gerade dran ist. Die Ursache dafür ist mein Mann, also nicht direkt er selbst, aber seine Arbeitszeiten. Der Samstag ist für ihn ein ganz normaler Arbeitstag. Sonntag und Montag hat er frei, das ist dann sozusagen unser Wochenende. Dienstag weiss ich noch, dass Dienstag ist, nämlich das ist ja der erste Tag an welchem Bernd wieder arbeiten muss.

Mittwoch, spätestens aber Donnerstag, setzt es dann aus bei mir. Dann bin ich manchmal schon einen Tag später oder ich hänge einen Tag zurück.

Früher, als ich noch Gehaltsempfänger war, war das anders. Da wusste ich immer, welcher Wochentag gerade dran ist. Da ging ja alles seinen geordneten Gang. Man arbeitete ja auch nur auf das Wochenende hin. An so manchem Montagnachmittag hab ich gedacht: Die Woche nimmt ja überhaupt kein Ende!

Und jetzt gibt es eigentlich die Woche für mich nicht mehr. Das Wochenende diente früher zur Erholung, zum Abschalten vom Job. Ich freute mich darauf. Heute erfreue ich mich daran, die Tage selbst gestalten zu können, ohne Rücksicht nehmen zu müssen, wann Feierabend ist. Das Leben ist schön!

4 Gedanken zu „Welcher Tag ist heute?

  1. Wolfgang

    Man sagt ja so bei uns: ‚Dem Glücklichen schlägt keine Stunde‘.
    Bei Dir konnte man das also ein bisserl pimpen und sagen: ‚Dem glücklichen Hans-Georg schlägt’s keinen Tag!‘. 😉
    Gut so, das ist sicher eine der schönsten seiten an der Pension.
    Genieß es!!! 🙂

    Antworten
  2. karin

    pf, pardon, erst hatte ich REN-TIER gelesen
    ja ich habe mir so einen schmalen querlangen kalender vor den laptop gelegt und hake immer ab, so weiß ich was für ein tag mir geschlagen hat, aber ja das sind die vorteile des alters, wir können wann immer wir wollen, was immer wir können, also einkaufen mitten am tag oder 8 uhr früh oder auch 6 uhr abends schnell noch, essen hat sich verschoben bei mir da ich ziemlich früh auf, also mittagessen um 11 uhr statt 13 uhr oder gar nicht oder um 16 uhr, piepegal, schön, es ist ja nicht alles schön im alter, also genießen was geht

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Hihi, Rentier, ich hatte extra nochmal das www bemüht, aber die Schreibweise ist tatsächlich die selbe.
      Feste Essenszeiten gab es bei uns noch nie, ob Frühstück oder sonstiges Essen, wir essen dann, wann wir Appetit haben. Ich hasse es, wenn morgens um 8 die Frühstücksbretter auf dem Tisch bereit liegen und um 12 die dampfenden Kartoffeln auf dem Tisch stehen müssen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.