Neu in der Blogroll

Wir haben es sicher alle schon mal erlebt: Man liest hier, klickt da und klickt noch weiter und liest und klickt usw. usw. Und plötzlich bleiben wir auf einem Blog hängen, welches nicht nur interessant gestaltet ist, sondern auch noch toll geschrieben und illustriert. Und um dem Ganzen noch einen drauf zu setzen handelt es sich um ein Blog, in dem Rezepte veröffentlicht werden. Und so fand ich eben GRAIN DE SEL – SALZKORN, meine Gartenküche.

Selbst jemand, der nicht gern kocht wird dieses Blog sicher toll finden. Die Rezepte werden nämlich nicht nur einfach aufgeschrieben und bebildert. Es gibt immer auch noch Fotos „aus der Gegend“. Es ist einfach ein Traum, dort reinzuschauen.

Michaela wohnt in Frankreich an der Drôme. Ob sie wie Gott in Frankreich lebt, weiss ich nicht. Aber sie fühlt sich dort offensichtlich sehr wohl. Schaut einfach mal rein bei ihr. Und vergesst nicht, euch ihre Küche anzuschauen, das ist ein Traum, ebenso wie der Garten und alles drumherum. Woanders kann der sprichwörtliche Gott in Frankreich gar nicht wohnen!

20 Gedanken zu „Neu in der Blogroll

  1. Danny

    Ich muss mal neugierig sein… Kannst Du nachvollziehen, ob jemand Deine Blogroll nutzt? Ich hatte auch lange Zeit eine in meinem Blog, Klicks wurden da aber sehr selten aufgezeichnet. Mit meinem Umstieg auf ein neues Layout habe ich den Link erstmal aus dem Menü genommen. Die meisten Besucher klicken bei mir auf Namen im Kommentarfeld.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Hi Danny.
      Ich habe einen ziemlich abgespeckten counter und kann nicht feststellen, ob meine Leser bzw. Leserinnen die Blogroll nutzen. Aber ich nutze sie weil ich deshalb nicht irgendwelche Ordner mit Links vollmüllen muss. Besonders im Büro ist es praktisch, mal ab und an zu schauen, was woanders los ist.

      Antworten
    2. Gerrit

      In meinem Blog wird die Blogroll durchaus genutzt, wobei sich das aufzuteilen scheint, auch wenn sich das aufgrund des Aufbaus der WordPress-Statistiken nicht belegbar ableiten lässt (oder ich war bisher zu dösbaddelig, die Statistiken richtig zu lesen…).

      Aber als Pi-mal-Daumen-Beobachtung kann ich sagen:

      Die Blogs, deren Betreiber auch bei mir kommentieren, werden meist unmittelbar nach Kommentaren aufgerufen, woraus ich schließe, dass sie tatsächlich aus einem Kommentarthread heraus angeklickt werden.

      Im Umkehrschluss ergibt sich daraus, dass hauptsächlich jene Blogs aus der Blogroll heraus aufgerufen werden, deren Betreiber eben nicht bei mir als Kommentatoren auftreten.

      Antworten
  2. Inge

    Hallo Hans-Georg,
    wo du Recht hast, haste Recht. Ich hab auch gleich geschaut und in den Favoriten gebunkert.
    Komm gut in die neue Woche,
    Gruß von Inge

    Antworten
  3. Micha

    Hach, da werfe ich mir aber gerade geziert die Haare aus dem erröteten Gesicht und fühle mich ORDENTLICH geschmeichelt. Merci für die freundlichen Worte 🙂

    Antworten
  4. Elke

    Hallo Hans-Georg, danke für den tollen Tipp. Hier werde ich bestimmt demnächst öfter vorbei schau’n. Was ist übrigens dieses „Blogroll“? Sorry, ich doof, ich Frau… Wir waren früher gefühlte hundert Mal in der Drôme in Urlaub. Es war immer richtig schön dort, aber irgendwann einmal mussten wir was Anderes sehen. Besonders die Gegend, aus der die Bloggerin berichtet, kennen wir gut. Sehr schön ist es dort. Und das Essen…ich sage Dir…spitzenmässig.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche – Au Revoir – wie man in der Eifel so sagt – Gruss Elke

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Elke.
      Man könnte auch Blogliste sagen. Bei mir findest du sie ja rechts neben den Blogbeiträgen.
      Grain de Sel hab ich erstmal unter „Links“ (oben über dem Headerbild) eingetragen. Ich hab die 2. Seite gemacht weil die Blogroll vorn sonst zu lang geworden wäre. Ich muss aber eh mal wieder umorganisieren. Mal schauen, was und wie ich es mach.

      Frankreich an sich ist nicht so unser Ding. Aber da, wo Michaela wohnt, könnte es mir schon gefallen – wenn es nicht Frankreich wäre. Unsere Wohnung hat ja auch einen leichten südländischen/mediterranen Touch.

      Antworten
  5. Wolfgang

    Wunderbar…danke für den Tipp!
    Ist ja *wirklich* was für mich! 😉
    (und sehr schöne Fotos hat die Frau Michaela Salzkorn…, da macht das Lesen noch viel mehr Spassss. 🙂 )

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Es sieht aus, als würde die Dame den ganzen Tag kochen, backen und fotografieren. Und zwischendurch platziert die die Ergebnisse im Blog – zur Freude ihrer Leser und Leserinnen.

      Antworten
      1. Wolfgang

        Gell? Ich wundere mich auch manchmal, woher die Leut‘ die Zeit dafür nehmen…
        Ich meine, vor ein paar Jahren bin ich auch noch stundenlang gesessen und habe Rezepte für die ‚Warme Küche‘ gebastelt…vielleicht ist es bei mir einfach das Alter? *gg*

        Antworten
  6. Brigitte/Weserkrabbe

    Ich lese schon lange bei Michaela und bin immer wieder begeistert von ihren Rezepten. Außerdem finde ich toll wie sie wohnt und dass Sie und der Habib sich vorwiegend aus ihrem eigenen Garten ernähren. Sie vermietet ja auch Ferienwohnungen. Wäre sicherlich ein interessantes Urlaubsdomizil.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Brigitte.
      Ich glaube nicht, dass wir uns da eine Ferienwohnung mieten. Ich wüsste nicht mal, wie ich da was einkaufen sollte. Ich kann doch kein Französisch ….. sprechen.
      Ausserdem haben wir für uns ja was anderes entdeckt. Die nächsten beiden Urlaube sind schon verplant.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.