Weltaidstag

Am 1. Dezember ist Weldaidstag, ein Tag, der die Menschen daran erinnern soll, dass es HIV und Aids immer noch gibt, ein Tag, der dafür sorgen soll, dass Aidskranke und HIV-Infizierte nicht diskriminiert werden, ein Tag, der an die erinnen soll, die durch an Aids gestorben sind.

Anlässlich des Weltdaidstages werden in Hamburg und anderswo die Aids-Teddys verkauft. Der Erlös geht zur finanziellen Unterstützung an örtliche Einrichtungen, die sich die Betreuung schwerstkranker Menschen auf die Fahne geschrieben haben, u.a. die Betreuung aidskranker Menschen. In Hamburg ist es das Hospiz Leuchtfeuer.

Jedes Jahr gibt es eine neue Kreation der Aids-Teddys. Die diesjährige Ausgabe (siehe oben) habe ich vor ein paar Tagen an einem Spendenstand im Hamburger Hauptbahnhof gekauft. Er ist die Nummer 8 in unserer Sammlung.

8 Gedanken zu „Weltaidstag

  1. Elvira

    Ich habe gerade an die Berliner Aidshilfe eine Mail geschickt mit der Frage, ob und wo ich in Berlin einen Bären erwerben kann. Wäre ein nettes Mitbringsel für meinen Bruder. Und einem guten Zweck dient der Kauf sowieso.
    Liebe Grüße von Elvira

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.