Dickmacher

„Dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr sondern zwischen Neujahr und Weihnachten.“ Dieser schlaue Spruch stammt von meinem ehemaligen Chef in Lübeck, wobei ich nicht weiss, ob er sich in selbst ausgedacht oder irgendwo gelesen hat.

Die Zeitspanne von etwa einer Woche nach Weihnachten ist natürlich relativ klein, um sein Gewicht überproportional zu erhöhen. Aber es ist sicher schnell was drauf auf den Rippen und auf den Hüften, besonders wenn man zu Weihnachten so allerhand zugesteckt bekommt, was sehr kalorienreich ist.

Bei uns ist es so, dass wir das ganze Jahr über abends eine Kleinigkeit naschen. Dadurch vermeidet man den Heisshunger auf Süssigkeiten. In der Vorweihnachtszeit halten wir uns auch mit dem sogenannten Saisongebäck zurück, besonders in diesem Jahr, wo doch immer noch was von der Kreuzfahrt auf den Rippen sitzengeblieben ist.

Wenn ich das anschaue, was da jetzt noch zum Verzehr auf uns wartet (eine Packung haben wir schon verputzt), habe ich grosse Befürchtungen, dass sich mein Gewicht so schnell nicht redzuieren wird. Zum Glück ess ich kein Marzipan. Dafür isst Bernd das Mon Cherie nicht. Und alles andere wird geteilt. Aber immerhin, Kalorieren sind Kalorien – und man will ja auch nichts umkommen lassen.

10 Gedanken zu „Dickmacher

  1. Inge aus den Alltagsgeschichten

    Hallo Hans-Georg,
    wieso Dickmacher? Das kann doch gar nicht sein. Ich denke mal, wer etwas zu breit ist, der ist zu kurz geraten und kann üüüüüüberhaupt nichts dafür. Gene, weißte, einfach nur die Gene.
    Übrigens haben wir uns heute den Wasserrohrbruch in Altona angeschaut, riesig sag ich dir und nun muss da wohl wieder alles zugebuddelt werden und die Straße ist bis auf weiteres gesperrt.
    Fröhliche Grüße an dich/euch von Inge

    Antworten
        1. Hans-Georg

          Ja ja, Niederegger hat nicht nur Marzipan.
          Die backen z.B. auch Stollen. Angeblich soll der gebackene Stollen solange in flüssiger Butter schwimmen bis er vollgesaugt ist und untergeht. Ob das allerdings wahr ist entzieht sich meiner Kenntnis.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.