Mutti ist sauer!

Es hat sich herausgestellt, dass die Amerikanischen Gemheimdienste vermutlich auch das Handy der Kanzlerin abgehört haben. Na sowas aber auch! Hatte sie etwa erwartet, dass sie von den Abhöraktionen der Amerikaner verschont bleiben würde? Seinerzeit, als die Abhöraffäre, der sogenannte NSA-Skandal, durch meinen persönlichen Superhelden Snowden ans Tageslicht kam, war ja nur das gemeine Volk betroffen. Ist ja alles gar nicht so schlimm. Wer nichts zu verbergen hat …. usw. Tja, aber nun sind die Belange der Deutschen Regierungspitze betroffen. Es ist anzunehmen, dass nicht nur das Handy der Kanzlerin abgehört wurde sondern auch die ihrer Minister, wobei besonders interessant die Handys des Finanzministers und des Aussenministers sein dürften.

Frau Merkel ist wieder mal sehr betroffen und macht die Raute und alles wird gut.

Nachtrag: Aussenminister Westerwelle hat den Amerikanischen Botschafter einbestellt. Das ist in der Tat ein aussergewöhnlich strenger diplomatischer Akt, der von Verärgerung kündet. Aber das wird nichts ändern. LMAA heisst die Devise der Amerikaner doch sowieso.

17 Gedanken zu „Mutti ist sauer!

  1. Wolfgang

    Die Raute?
    Ist das sowas wie eine SCHNUTE? *lol*

    (Eigentlich müsste sie ja beruhigt sein. Denn wenn sie *nicht* abgehört worden wäre, wäre sie sicher total beleidigt gewesen ob der geheimdienstlichen Vernachlässigung… *g*)

    Antworten
        1. ossi1967

          Nenenenene, Mr. Wolfgang. Ganz im Gegenteil. Die Raute (und ich bin schockiert, daß Du sie nicht kennst!) entspricht am ehesten der Position „Sylt 1“. Auf „diesen Seminaren“ wird man dazu angehalten, „Sylt 1“ und „Sylt 2“ zu vermeiden.

          Antworten
          1. ossi1967

            Also mit „Sylt 1“ hat so ein Seminarleiter mal die typische Pose bezeichnet, die Leute bei Präsentationen/Vorträgen einnehmen, wenn sie nicht wissen wohin mit ihren Händen: vorm Bauch zusammengefaltet. Er hat gemeint, es erinnert ihn so an seine FKK-Urlaube auf Sylt, bei denen die „Neuankömmlinge“ instinktiv ihre edlen Teile vor Blicken schützen wollen und sich genau so hinstellen.

            „Sylt 2“ war das gleiche, nur hintenrum – also die Hände hinterm Rücken versteckt, so wie’s die alten Ministerialräte tun, wenn sie auf Sylt langsam ins Wasser gehen. 🙂

            Beides ist einer lebendigen Präsentation nicht zuträglich. Und Muddis Raute ist eben sehr ähnlich wie „Sylt 1“. Das hat ihr sicher niemand so beigebracht. 🙂

          2. Hans-Georg

            Das hat andere Gründe Ossi: Die Planwirtschaft lag ja immer daneben. Es gab halt im Sommer nicht genügend Badeklamotten, deshalb mussten die alle FKK machen.

      1. Hans-Georg

        Ich hab da gerade wieder so ein paar Bilder vor Augen. Und ein Spruch fällt mir auch dazu ein:
        Am Strand: Darf ich mit den Eiern spielen? – Ja, aber lauf nicht soweit damit weg!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.