Die sieben Jahre

Sieben Jahre Pech heisst es, wenn man einen Spiegel zerbrochen hat. Das verflixte 7. Jahr – davon haben sicher auch schon alle mal was gehört. Meine Oma sagte immer: Alle sieben Jahre ändert sich der Mensch.

Einen Spiegel habe ich bisher nicht zerbrochen, jedoch wird demnächst ein Spiegel vernichtet werden müssen. Vom verflixten 7. Jahr hatte ich nichts bemerkt, inzwischen sind es 16 Jahre. Aber die Weisheit meiner Oma, die scheint bei mir zutreffend zu sein:

Viele Jahre habe ich die Abende am Computer zugebracht, habe gesurft und mit guten Freunden abendelang gechattet. Zu meinem Geburtstag im März bekam ich einen Kindle-Reader. Und fortan mutierte ich vom Chatjunkie zum Lesejunkie. Spätens um 21:00 Uhr schalte ich den Rechner aus, meistens schon früher, lege mich ins Bett und lese. Und diese Veränderung geschah tatsächlich, als ein neuer Siebenjahreszeitraum anbrach. Sollte Omas Theorie richtig sein?

4 Gedanken zu „Die sieben Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.