Die grossse Leere


Nicht nur bei meinem Mann im Geschäft ist nichts los, auch rund um die Binnenalster ist es leer. Normalerweise sind hier in der Mittagspause recht viele Menschen anzutreffen. Gut, das Wetter war heute nicht optimal für einen Spaziergang an der Alster. Aber das hält sonst die Leute auch nicht davon ab, ihren Rundgang zu machen.

Heute herrschte gähnende Leere an der Alster während die „Alster-Dampfböte“ fest vertäut auf den Frühling warten.

Alsterdampf-Böte – so wurden die „Alsterdampfer“ früher mal genannt. Hinter mir, hier zu Hause, hängt nämlich ein altes Plakat, dass für Fahrten mit Alster-Dampfböten auf der Alster Werbung macht. Leider lässt sich nicht feststellen, aus welchen Jahr das Plakat stammt. Jedenfalls betrugen die „Tages-Fahrpreise à Person 10 Pfennige“. Und im Fährhaus Uhlenhorst gab es „täglich Concert – außer Freitag’s und Sonnabend’s“.

6 Gedanken zu „Die grossse Leere

  1. Big Al

    Bei mir auf der Arbeit herrscht noch die Ruhe vor dem Sturm. Letzte Ferienwoche hier. Äußerst entspanntes Berufspendeln.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Die Ferien sind in Niedersachsen, Schleswig-Hosltein und Hamburg seit gestern vorbei. Alle 3 Bundesländer tangieren meinen Arbeitsweg. Der Verkehr läuft wieder “normal”. Wie heute mittag die ganzen Leute waren ist mir zweifelhaft.

    Antworten
  3. Big Al

    Aha, das erklärt es. Normalerweise wäre es also voller bei euch.
    “Stubenhockerphänomen” vielleicht, wetterbedingt lieber im Warmen bleiben?

    Antworten
  4. Franka

    Das ist aber komisch. Wahrscheinlich sind alle den Winter so richtig leid …
    Dir trotzdem schöne Grüße,
    Franka

    Antworten
  5. Big Al

    Update. Heute am Morgen war es so voll wie immer. Das habe ich nicht vermisst. Nachmittags ging es dann wieder sehr viel ruhiger zu auf der Straße. Merkwürdig.

    Antworten
  6. Hans-Georg

    Ja, Franka, das mag wohl so sein. Ein kalter klarer Wintertag ist allemal besser als dies Mistwetter – obwohl ich Kälte ja eigentlich auch nicht mag.

    Bi Al, ich frage mich eh schon seit Jahren, warum es an manchen, ganz normalen, Arbeitstagen auf den Strassen voller ist, als an anderen. Da ist kein System zu erkennen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.