Ein Rum auf Lilo

Lilo war die langjährige Legensgefährtin meines Onkels. Vor einer Woche starb sie im Alter von 90 Jahren. Die letzten Jahre lebte sie in einem Pflegeheim, blind und altersbedingt körperlich stark behindert.

Lilo rauchte bis ins hohe Alter. Im Pflegeheim liess sich sich in ihrem Rollstuhl in den Garten fahren um dort eine oder mehrere Zigaretten rauchen zu können. Lilo trank auch gern mal einen Rum. Solange sie es noch durfte, bekam sie von mir zu Weihnachten einen Flachmann Rum. Später „versteckte“ ich den Rum dann im Kuchen, z.B. Zuckerguss mit Rum auf einem kleinen selbstgebackenen Stollen. Oder gekauftes Gebäck, das mit Rum versehen war.

Heute vormittag war in Lübeck die Trauerfeier. Anwesend waren etwa 30 Personen, alles Familie. Beim anschliessenden Leichenschmaus war ich nicht dabei. Es gibt in meinem Leben Präferenzen. Aber ich habe eben ein Gläschen Rum auf Lilo getrunken. Gute Reise Lilo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.