In Behandlung begeben …


… sollten sich Ärzte, die solch einen Schwachsinn verzapfen.

Ärzte sollten es besser wissen. Allerdings, was kann man von katholischen Ärzten schon erwarten? Eigentlich sollte man, bevor man einen Arzt aufsucht, vorher immer fragen welcher Konfession er denn ist.

Dank an Perle für den Link mit dem Foto, von dem ich einen Schnitt gemacht habe.

Die katholischen Ärzte haben natürlich auch eine Homepage. Aus Prinzip setze ich keine Links zu solch schwachsinnigen Seiten. Wer es sich denn unbedingt antun muss, mag sich die Seite selbst suchen.

6 Gedanken zu „In Behandlung begeben …

  1. Nickeneck

    Ah ja! Da soll also “klassische Homöopathie” hilfreich sein. Gut, das hat mir mal vor Jahrzehnten bei einem Hautauschlag (wahrscheinlich) geholfen – aber ich bin trotzdem schwul geblieben (oder geworden?)

    Beim “sittlichen Fehlverhalten” sollte sich die katholische Kirche (und dazu gehören auch die katholischen Ärzte”) erst mal an die eigene Nase fassen. Oder wie war das mit den Priestern und den Schützlingen?

    Das war das! Best wishes.

    Antworten
  2. Elvira

    Meine Meinung dazu kennst Du ja. Heute stand in der Berliner Zeitung ein beklemmender Artikel über ein 12jähriges Kind, das als Junge geboren wurde, aber schon mit 2Jahren erstmals äußerte, ein Mädchen zu sein. Nach anfänglichen Versuchen, das Kind in die “richtige” Geschlechterrolle zu erziehen, gab die Mutter das schnell auf und akzeptierte, dass sie eine Tochter hat. Der getrennt von der Familie lebende Vater allerdings konnte das nicht. Diverse Gerichte und Familienhelferinnen wollten das Kind in die Psychiatrie einweisen. Nun ist Eile geboten, damit vor der Pubertät mit einer Hormonbehandlung begonnen werden kann. Wie gesagt, ein Artikel, der sehr betroffen macht und die Frage aufwirft, wie aufgeklärt wir wirklich sind.

    Antworten
  3. Hans-Georg

    Elvira, das sind die Gründe, warum die jungen Leute den Freitod wählen: Nicht weil sie schwul, lesbisch oder trans sind, nein, weil es Menschen gibt, die nicht akzeptieren wollen, dass sie so sind wie sie sind.

    Antworten
  4. April

    Ärzte, die in so einer ‘Vereinigung’ sind, sollten sich schämen und sich mal mit den Problemen katholischer Priester beschäftigen, die Kinder missbrauchen.
    kopfschüttel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.