Wachsen lassen

Es geht hier um Behaarung, um Körperbehaarung.

„Wachsen lassen“ kann man auf zweierlei Arten verstehen. Wachsen bedeutet ja einmal, dass man sich mittels heissen Wachses die Haare an Stellen entfernen lassen kann, an denen sie unerwünscht sind, wobei ich dieses Verfahren für den Intimbereich als ungeeignet betrachte.

Die zweite Möglichkeit, was „wachsen lassen“ heisst, ist die, die Haare einfach wachsen zu lassen, wildwuchs sozusagen, was angeblich von Vorteil ist.

Findige Wissenschaftler wollen nämlich entdeckt haben, dass uns unsere Körperbehaarung vor lästigen Parasiten schützt. Na ja, irgendeinen Grund muss der Haarwuchs ja haben, ausser, dass es Menschen gibt, die ihn sexy findet. Beine und Arme rasieren wäre z.B. bei uns ein Scheidungsgrund. Es gibt allerdings auch Stellen bei uns, die rasiert sind (Wer hat beim Sex schon gern Zahnseide im Mund?!). Diese Stellen wären dann wohl ein willkommenes Angriffsziel für die Parasiten. Na ja, vielleicht ist es ja ganz reizvoll wenn’s ein wenig juckt.

6 Gedanken zu „Wachsen lassen

  1. Ossi

    Ich denk mir halt immer: wenn mein Mann sich am Körper rasieren würde, hätt ich gleich hetero werden können. Haare gehören halt einfach zu dem, was einen geilen Typen ausmacht. 😉

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @Arne:
    Aha, kondom!
    @Ossi:
    Nun, ich finde Körperbehaarung auch sexy, sie sind aber für mich kein absolutes Muss.
    Ich vermute allerdings, dass deine Meinung nicht von allen Schwulen geteilt werden.

    Antworten
  3. Thommen_61

    Es genügt, wenn Frauen schon sich rasieren müssen, damit ihre Männer nicht angst haben müssen, schwul zu sein! 😉
    Ausserdem ist die Körperhaare-Entfernung auch eine Art von Kindchen-Schema, das ich jetzt nicht gerade “pädophil” nennen möchte! 😛

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.