39 Schritte

Liegen – gehen – stehen – gehen – liegen usw., nur sitzen kaum. Wer kann das schon aushalten? Selbst liegen ist doof. Ein Buch über einen längeren Zeitraum auf dem Rückend liegend halten und lesen – das geht in die Arme. Also zur Entspannung mal wieder gehen, durch die Wohnung.

Heute Abend habe ich Schritte gezählt: Von der äussersten Ecke des Wintergartens, durch die Küche, den Essbereich, über den Flur in die äusserste Ecke des Arbeitszimmers ist es die grösste Distanz in unserer Wohnung bzw. 39 Schritte.

Schritte zählen – auf so eine Blödsinn kann man auch nur kommen, wenn man sich langweilt. Ich glaub, ich leg mich wieder hin.

10 Gedanken zu „39 Schritte

  1. Lacarian

    Du könntest Buchstaben auf den Boden legen und die betretenen Buchstaben hinterher zu einem Wort zu formen versuchen… Wie Du siehst, kann man auch Blödsinn schreiben, wenn man sich nicht langweilt… 😉 Weiterhin gute Genesung!

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Doch ja Elvira, draussen bin auch auch unterwegs. Aber vielleicht hast du recht mit dem Lagerkoller.
    Ich kann zu Hause ja auch nicht so richtig das machen, was ich möchte.

    Antworten
  3. karin

    oh je, ich kann mich noch gut daran erinnern, wie nervig mein mann in der nicht-sitzen-phase war; auch für mich schien sie endlos.
    wir haben dann einen stehtisch angeschafft (so ein partyteil) und da konnte er dann seinen laptop draufstellen.

    Antworten
  4. Wolfgang

    Na schau – es geht ja voran! 😉 Hab’ ichs nicht prophezeit, dass Du bald wieder herumhüpfen wirst? (Ich hoffe, unsere Genesungswünsche kamen an – ich hab schon lange nicht mehr reingeschaut bei Euch!) Alles Gute halt nochmals und bald steppt wieder der Bär, ääähh, der Hans-Georg! lach

    Antworten
  5. Hans-Georg

    Hi Wolfgang.
    Ja, eure Genesungswünsche haben mich erreicht. Ich hatte ich in einem gesonderten Blogbeitrag für die vielen guten Wünsche bedankt. Es waren derer so viele. Es wäre kaum möglich gewesen, auf jeden einzeln einzugehen.
    Stepppen – ja, das wär’s noch. Ein grosser Unterschied ist es eh nicht zwischen einem Bären und mir.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu karin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.