Mittagspause im Frühling


Wenn ich Sonne tanken möchte, gehe ich nicht in die City – da ist nämlich kaum Sonne – sondern an die Binnenalster, die ich bequem in der Mittagspause umrunden kann. Heute konnte ich das erste Mal „nackt“ gehen, d.h. ohne Jacke. An solchen Tagen wie diesen ist es immer interessant zu beobachten, wie die Leute sich kleiden. Ich wie gesagt ohne Jacke. Aber mir begegneten sehr vielen Menschen, die diese Kombination trugen: Hemd, Pullover, Jacke bzw. Mantel.

Je länger ich unterwegs war, umso mehr konnte ich beobachten, wie sich die Menschen ihrer Mäntel/Jacken entledigten bzw. diese bereits ausgezogen hatten. Es war nämlich wirklich schon fast sommerlich warm heute Mittag.

Hier nun ein paar Frühlingsimpressionen von meinem heutigen Mittagspaziergang um die Binnenalster.




6 Gedanken zu „Mittagspause im Frühling

  1. Sammy

    ja, so macht der fruehling natuerlich spass. bei uns ist weiterhin regen angesagt und es hat seit sonntag wieder abgekuehlt. schick mir doch bitte mal ein bisschen sonne rueber.

    lg
    Sammy

    Antworten
  2. ulla S.

    Danke, Hans-Georg für den Tipp mit dem flightradar.
    Wir wohnen ca. 60 Kilom.
    von Frankfurt entfernt.
    Da fragt man sich abends auf der Terasse schon das ein oder andere Mal wo die Maschine hinfliegt. Wenn ich nun meinem Mann sagen kann: “Ach, das ist die XY, die flieg jetzt grad mal nach Hongkong, dann bin ich der Held. Dank Dir.
    Auf die Augen bin ich jetzt schon gespannt, woher ich das denn nun schon wieder wisse. Ho, ho,ho.
    Danke Dir.
    Gruß Ulla S.

    Antworten
  3. Anke

    Sind das herrliche Fotos, Hans Georg.

    Dir noch einen nicht zu stressigen Tag und einen erholsamen Feierabend.
    Liebe Grüße, Anke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.