Eingeläutet ohne Wein


Traditionell wird bei uns am Freitagabend das Wochenende eingeläutet. Entweder gehen wir zum Griechen, was man sich natürlich nicht jede Woche leisten kann. Ein „Fuffi“ geht jedes Mal bei drauf. Oder wir machen zu Hause was: Ofenkäse, ’ne Käsesession, Käse / Schinken/ Oliven oder wir bestellen uns irgendwelche Kleinigkeiten. Dazu gibt’s ’ne Flasche Wein.

Seit ein paar Tagen plagt uns eine Erkältung. Wir versuchen, die mit Erkältungsbädern und Tees auszutreiben bzw. zu lindern. Wir wissen natürlich alle, dass eine Erkältung seine Zeit braucht, bis sie vorbei ist. Man kann nur versuchen, die Symptome zu lindern, dann dauert sie eine Woche. Wenn man das nicht macht dauert sie sieben Tage.

Trotzdem liessen wir es uns nicht nehmen, gestern Abend das Wochenende einzuläuten. Es gab zwei Sorten Käse, Mailänder Salami, Parmaschinken, Oliven und Olivenöl, welches wir mit Brot aufgedippt haben. Aber den Wein, den haben wir gestern Abend weggelassen. Alkohol und Erkältung vertragen sich wohl nicht so gut.

3 Gedanken zu „Eingeläutet ohne Wein

  1. Hans-Georg

    Vielen Dank für die Besserungswünsche.
    @Irmi:
    Wenn schon, dann wäre ein heisser Fliederbeer- bzw. Hollunderbeergrog angebracht.
    @Lacarian:
    Wenn man der Wettervorhersage glauben darf, soll sich die Wetterlage ab Mitte der Woche positiv verändern. Dann ist auch wieder Mondwechsel. Es soll da Zusammenhänge geben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Lacarian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.