Lappi oder PC?

Es ist Zeit für technische Erneuerungen. Ich stehe vor der Frage, mir einen neuen PC zu kaufen oder ein Notebook. Ein PC ist natürlich weitaus preisgünstiger bei etwa gleicher technischer Ausstattung wie ein Notebook. Ein Notebook hat den Vorteil, dass ich mich damit im Sommer bei gutem Wetter auch mal auf die Terrasse setzen kann. Für diesen Zweck ist es zwingend erforderlich, dass das Display matt ist und nicht glänzend. Sowas gibt es tatsächlich noch. Man muss nur lange genug suchen. Ausserdem schaue ich keine Filme über den Rechner. Deshalb ist die Qualität des Displays eher zweitrangig. Nur matt muss es sein.

Die Frage ist nun, was benötigt ein normaler Anwender an Technik inside, von der Grösse der Festplatte und des Arbeitsspeichers mal abgesehen. Worauf sollte man achten? Ich tendiere im Moment dazu, etwas mehr Geld auszugeben – obwohl ich das eigentlich nicht will (wer will das schon?) – um nicht während des Gebrauchs feststellen zu müssen, dass hier was hakt oder dort ein Anschluss fehlt.

Oder soll ich doch lieber beim PC bleiben? Fragen über Fragen.

6 Gedanken zu „Lappi oder PC?

  1. Anke

    Hallo Hans Georg,
    von der Technik habe ich nicht allzuviel Ahnung, aber es ist bekannt, dass Notebooks heute 4GB haben und auch einen relativ grossen Arbeitsspeicher, so wie ein PC auch. Mein Sohn hat einen PC und ein Notebook, das er für die Demonstration seiner Projekte braucht. Er ist nur noch selten am PC , weil das Notebook überall hin mitgenommen werden kann. Das sowohl im als auch ausserhalb des Hauses. Ich habe auch ein Notebook geschenkt bekommen und möchte es nicht mehr missen. Es ist hilfreich, wenn ich nicht in der Lage bin am PC zu sitzen, dann kommt es mit mir auf’s Bett. Einfach praktisch.

    Da ich aber viel graphisches gestalte, brauche ich einen sehr grossen Arbeitsspeicher und den größeren habe ich natürlich im PC.
    Wenn du aber nicht so viel am PC arbeitest und deine Fotos zwischendurch auf einen Stick speicherst, reicht ein Schleppi vollkommen aus. Nur achte auf einen grossen Monitor 19ner Zoll und aufwärts.

    Hoffe, dir fällt die Entscheidung leicht.

    Noch einen schönen Tag wünscht dir, Anke

    Antworten
  2. Frau Momo

    Ich versteh auch nicht viel davon, das überlasse ich meinem angetrauten. Wobei sich bei uns die Frage so noch nicht gestellt hat, weil Martin immer selber die PC`s zusammenbastelt. Die halten aber wenigstens was aus.
    Als einziges würde ich eher zum PC tendieren, als Zusatzgerät hätte ich schon gerne einen Schlappi.

    Antworten
  3. Spontiv

    Hmm. Kommt drauf an wie du das Ding nutzen willst. Wenn Du lieber den Schreibtisch nutzt kannst du beim PC bleiben.

    Wir haben sämtliche PCs rausgeworfen, Macbook und Laptop gekauft und den Arbeitsplatz deutlich verkleinert. Und fahren ganz gut damit.

    Antworten
  4. Anette/Frau Waldspecht

    Ich persönlich “arbeite” privat nur mit dem Laptop.
    Der große PC wird nur genutzt, wenn ich zufälligerweise im 1. Stock bin und dringend etwas erledigen muss. (sprich – wenn ich zu faul bin, die Treppen hinab zu steigen)
    Das Lappi hat natürlich ein mattes Display, ansonsten könnt ich mir keine gescheite Bildbearbeitung vorstellen … (Ich hab erfahren, dass eine matte Oberfläche teurer ist)
    Mein Läppi ein Acer xyz ist zwar “schon” 4 Jahre alt, aber es läuft und läuft.
    Für unterwegs hab ich mir ein kleines 10-Zoller gekauft, allerdings nervt mich der spiegelnde Monitor.
    Der Gatte könnte sich ein Arbeiten nur am Laptop nicht vorstellen, der braucht was großes, solides …
    Liebe Grüße, Anette

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Spontiv Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.