Abrupt


In den vergangenen Tagen war es doch recht spätsommerlich warm. Wir konnten sogar abends noch gemütlich und ohne zu frösteln lange auf der Terrasse sitzen und dabei in den Sternenhimmel schauen oder den Fledermäusen beim lautlosen Flug um die Pappeln zusehen.

Seit gestern zeigen sich die Vorboten des nahen Herbstes. Glücklicherweise hatte ich ja wegen des draussen zu erwartenden nicht so guten Wetters einen Tisch für drinnen reserviert, was sich wirklich als Glücksfall erwiesen hatte, war es doch schon recht frisch gestern Abend.

Bist heute Mittag war das Wetter ja noch recht akzeptabel. Wir waren sogar in der Lage, unsere nunmehr passgenaue Hochzeitskledage aus Hamburg mit offenem Verdeck abzuholen. Wir waren auch noch in der Lage, auf der Terrasse einen Cappu zu uns zu nehmen. Aber dann war es Schluss mit draussen. Starker Wind und Regenschauer geben uns seitdem einen Vorgschmack auf den nahen Herbst. Die Zeit, in der es kaum noch möglich sein wird, gemütlich draussen zu sitzen, rückt unaufhaltsam näher.

4 Gedanken zu „Abrupt

  1. Frau Momo

    Wir warten gerade darauf, das es aufhört zu regnen….. wir wollten eigentlich langsam mal los. Und die Strumpfhosen hab ich auch schon wieder vorgekramt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Frau Momo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.