Riesig


Mit einer Länge von 360 m ist die „Oasis of the Seas“ das grösste Kreuzfahrtschiff der Welt. Es soll im Herbst in Dienst gestellt werden und wird dann in der Karibik eingesetzt. Zur Ausrüstung gehört natürlich eine Flaniermeile, das gehört ja inzwischen wohl zum Standard von Kreuzfahrtschiffen. Aber das, was sonst noch zu diesem Schiff gehört, ist schon sehr beeindruckend: 2 Surfanlagen, Kletterwände, eine Seilbahn und ein Amphitheater. Ausserdem gibt es einen sogenannten „Central Park“, 120 m lang und 20 m breit, in dem es natürliches Gras und Bäume geben wird. Mehr als 2.100 Besatzungsmitglieder sorgen für das Wohl der 5.400 Passagiere.

Bei dem vielfältigen Angebot an Bord lohnt es sich kaum, einen Landausflug zu machen. Bei diesem Schiff ist der Weg das Ziel.

Äusserlich gibt es gewiss schönere Schiffe. Aber man reist ja nicht damit, um sich das Schiff von aussen anzusehen.

10 Gedanken zu „Riesig

  1. Frau Momo

    Da müßte ich wohl erst vorher im Lotto gewinnen, um da mal mitfahren zu können. Und da ich nie Lotto spiele, wird das wohl nix.
    Macht aber nix, ich hätte erstmal andere Reiseziele.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @Micmox:
    “…. eine schwimmende Stadt auf dem Meer….”
    Dies ist eine Zeile aus einem Song aus “Titanic – das Musical”.
    Seinerzeit war die Titanic das “grösste bewegliche Objekt”.
    Daran musste ich denken, als mir die “Oasis of the Seas” über den Weg lief.

    Antworten
  3. juef

    Ich finde das ‘offen’ gestaltet Heck, als neues noch nicht da gewesenes Detail bei dieser Kreuzfahrtschiff-Klasse, besonders gelungen. Die ‘Maisonette-Kabinen’ sind auch toll.

    Antworten
  4. April

    Da kann ich Micmox nur zustimmen: Das ist kein Schiff mehr; ich glaube nicht, dass man dort ein Schiffsfeeling hat und – ehrlich gesagt – ich finde es pervers, solche Einrichtungen auf Schiffen zu haben. Eine Seilbahn im Schiff … tz!

    Antworten
  5. Hans-Georg

    @April:
    Wenn man eine Aussenkabine mit Balkon hat, kann man doch das Wasser an sich vorbeiziehen sehen. Dann hat man sicher Schiffesfeeling.
    @Oliver:
    Es bedarf ganz bestimmt sehr guter “Bereichssleiter”.
    Der Kapitän, der ja der Chef des Ganzen ist, wird sich wohl nur in ganz wenigen Ausnahmen um so einen “Kleinkram” kümmern. Er ist für die sichere Navigation verantwortlich und macht den “Frühstücksdirektor” beim Captainsdinner, damit sich die grau-lila gefärbten älteren Damen gebauchpinselt fühlen.

    Antworten
  6. DieBratze

    Wenn ich groß bin, möchte ich auch mal eine Kreuzfahrt durch die Karibik mit diesem gigantischen, überdimensional großen Schiff machen. Das ist bestimmt Luxus pur… Aber ich glaube, in diesen Genuss werd ich wohl nie kommen… seufz 😉

    Antworten
  7. Hans-Georg

    @DieBratze:
    Ich glaube nicht, dass es Luxus ist, mit über 5.000 Passagieren auf diesem Schiff eine Reise zu machen. Luxus wäre für mich die QM2 – aber ich bin mir nicht sicher, ob ich mit einem Schrankkoffer reisen möchte, um jeden Tag ein anderes Sakko anziehen zu können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.