Grammatik

Ich will nicht behaupten, dass ich perfekt bin, was die Deutsche Grammatik betrifft. Es gibt aber ab und zu Ausdrücke, die, wie ich glaube, falsch wiedergegeben werden. Nicht zum ersten Mal hörte ich heute in den Rundfunknachrichten sinngemäss:
„Er wurde über die Strasse geschliffen.“ Ich würde sagen: „Er wurde über die Strasse geschleift.“

„Geschliffen“ sind für mich z.B. Gegenstände aus Glas. Da würde ich nicht sagen, dass die „geschleift“ wurden.

Wir haben doch eine Ex-Lehrerin in unseren Leserkreisen. Vielleicht äussert sie sich dazu?

6 Gedanken zu „Grammatik

  1. April

    Er wurde über die Straße geschleift. Wer’s nicht glaubt, guckt in den Duden. Da steht auch ‘Galerie’ mit einem ‘L’ und ‘Standard’ mit ‘D’. Und es heißt auch nicht: weil das habe ich da gelesen, sondern: weil ich das da gelesen habe. Wenn wir denn schon mal dran sind ;-))

    Antworten
  2. Anne

    Hach, MEIN Thema!
    Auch ich bin nicht perfekt, aber Sachen wie “Verteiligungsminister” bringen mich arg in Rage. Das sind Fehler die ganz vielen Jornalisten passieren, aber auch Germanisten (man höre und staune) Ich habe angefangen solche Wörter zu sammeln, mal sehen wann ich alles auspacke :-))))

    Nach langer Zeit mal wieder einen lieben Gruß an euch
    von
    Anne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.