Folgeschaden


Meine heutige Herbstaktion blieb nicht ohne Folgen: Das Wandelröschenstämmchen wollte wohl noch nicht den Winterschnitt verpasst bekommen und wehrte sich. Oder war es meine Unaufmerksamkeit, die die Gartenschere meinen linken kleinen Finger treffen liess statt die kleinen Zweige?

5 Gedanken zu „Folgeschaden

  1. Hans-Georg

    @shayanna:
    Ich spürte, wie ich blass wurde und habe dann erst mal im Wintergarten platzgenommen, damit ich nicht auf der Terrasse lang hinschlage.
    @kalle:
    Saugen war in diesem Fall äusserst wichtig weil
    1. auf so einer Gartenschere sicher ganz viel Schmutz ist und andere Dinge, die ich lieber gar nicht wissen will – und
    2. ein Wandelröschen giftige Teile hat.
    Wäre doch schade, wenn ich über meine kleinen Pannen nicht mehr schreiben könnte.

    Antworten
  2. Ray

    Mit der Gartenschere in den eigenen Finger? Huch! Sowas habe ich noch nie gehört – hast Du Video, kannst Geld mit machen in einer dieser Pannenshows…

    Gute Besserung!

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @Ray:
    Sowas ist mir nicht zum ersten Mal passier. Vor Jahren, damals noch in Lübeck, habe ich die Krone eines Margeritenstämmchen ausgeputzt. Damals landete die Schere im der Kuppe des Zeigefingers. Mit Hilfe des Kleinen Schwedenbitter konnte ich die Wunde schliessen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ray Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.