Schlafkiller

Manchmal hasse ich meinen Job, z.B. wenn nachts um halb eins nach ca. 2. Stunden Schlaf ein Kapitän anruft, der ein Problem im Hafen hat, das dringend geklärt werden muss. Innerhalb von wenigen Sekunden hatte ich eine Entscheidung zu treffen und nach ca. zwei Minuten war das Gespräch beendet. Die Nacht allerdings auch.

Zuerst konnte ich nicht wieder einschlafen weil ich darüber nachdachte, ob die Entscheidung jetzt richtig war oder nicht. Schliesslich hat man zu Hause nicht alle Entscheidungshilfen verfügbar und muss sich auf die Angaben des Kapitäns verlassen. Sicher bin ich irgendwann eingeschlafen, wachte aber ständig wieder auf und träumte verrückte Sachen, von denen ich nichts behalten habe.

Heute Morgen hat sich dann definitiv herausgestellt, dass ich richtig entschieden hatte – eine kleine Entschädigung für eine schlaflose Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.