Deutschland sucht den Superstar

Es is wieder so weit, Deutschland sucht den Superstar, der, wenn er Glück hat, ein paar Wochen in die Charts kommt, in ein paar Fernsehshows auftreten darf und dann wieder in der Versenkung verschwindet, da wo er hergekommen ist.

Aber vorher gibt es jede Menge programmfüllende Stunden, von denen die eine oder andere recht amüsant sein kann.

Gestern Abend wurde das erste Casting gesendet. Ich bin jedes Mal immer wieder erstaunt, mit welchem Selbstbewusstsein sich junge Menschen hinstellen und behaupten, sie könnten singen und sich dann schimpfender Weise beschweren, die Jury hätte ja keine Ahnung von ihren Fähigkeiten, wenn sie abgelehnt werden. Manche Auftritte sind einfach nur peinlich und dienen allenfalls zur Erheiterung des Fernsehpublikums.

Anderseits kann ich auch manche Entscheidung der Jury nicht nachvollziehen, aus welchen Gründen sie den einen oder anderen Kandidaten die Zusage gegeben haben. Manchmal denke ich, die machen das nur, um die ganze Angelegenheit spannend zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.