Immer mehr – immer heller

Unsere alte Lichterkette mit 40 kleinen Lämpchen, verteilt auf ca. 6 m Balkongeländer, sah mir in diesem Jahr etwas zu mickrig aus. Ich wollte mehr. Also kaufte ich in der vergangenen Woche eine neue Lichterkette mit 80 Diodenlämpchen. Leider war das Kabel weiss und das sieht auf einer grünen Tannengirlande gar nicht gut aus. Ausserdem war das Teil zu kurz, die Lichterkette wurde umgetauscht. Ich hatte mich auf eine Lichterkette mit Diodenlämpchen eingestellt, leider war so was entweder nur mit weissem Kabel oder mit blauen Lämpchen zu haben. Nun, meine Lieblingsfarbe ist zwar blau, aber blaue Lämpchen auf dem Balkon finde ich dann doch nicht so toll, ein blauer Weihnachtsbaum im Zimmer reicht völlig aus.

Heute Vormittag fuhren wir zu OBI, in der Hoffnung, dort eine Diodenlichterkette zu bekommen. Hatten die auch, aber nur die, die ich umgetauscht hatte. Kurzerhand entschloss ich mich, eine „normale“ mit 200 Lämpchen zu kaufen. Zurück im Haus schaute ich mir die Verpackung etwas genauer an. Ich hatte keine Lichterkette sondern einen Lichtervorhang gekauft. Grrrrr – wieder nicht das Richtige, also fuhr ich noch mal zu OBI nach Harburg, gab den Lichtervorhang zurück und fand tatsächlich eine Lichterkette mit 200 Lämpchen. Sie muss jetzt nur noch am Balkon befestigt werden.

Dazu muss ich erst mal ausrechnen, wie oft ich das Ding hin- und herlegen kann und wo ich dann anfangen muss, damit der Anschluss an der richtigen Seite ist. Oder kann ich sowieso auf der Seite beginnen, wo der Anschluss liegt, oder wie oder was? Also ich seh schon, Weihnachtsbeleuchtung hat was mit höherer Mathematik zu tun. Vielleicht hätte ich es doch bei mickrigen 40 Lämpchen belassen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.