Ich liebe Schnee!


Schnee in der Stadt ist einfach nur kacke. Am liebsten ist mir der Schnee, der gar nicht erst auf die Erde gelangt. Und wenn jemand sagt, dass es doch so toll aussieht, wenn über allem eine weiße Schneedecke liegt, soll er es gern gutfinden. Wie lange hält sich das denn hier bei uns? Der nächste Wind lässt den Schnee von den Bäumen rutschen. So richtig kalt, dass die sogenannte weiße Pracht länger liegen bleibt, wird es hier gar nicht. Es wird geräumt und gestreut und dann sieht es gleich so aus, wie auf dem Foto oben.

Ich kann Schnee nichts positives abgewinnen. Ich liebe Schnee? Ja, wenn er sich verdünnisiert! Ansonsten hasse ich Schnee.

7 Gedanken zu „Ich liebe Schnee!

  1. Elke

    Och, Du Ärmster, mein Mitleid sei Dir gewiss. Aber stimmt schon, in unseren Breiten ist der Schnee eher doof als schön. Matsche-Patsche; und alle spielen wegen so ’nehm büschen Weiss total verrückt. Verkehrschaos pur, 10000 Unfälle etc… Also hoffen wir gemeinsam, dass das Frühjahr dieses Mal schneller kommt als sonst. LG und immer schön entspannt bleiben; Ärger macht Falten – Elke

    Antworten
  2. Hanna

    Da ich im Allgäu aufgewachsen bin,liebe ich den Schnee! In meiner Kindheit war an der Haustüre,rechts und links,bis zu zwei Meter der Schnee aufgetürmt und beim Schlittenfahren waren wir täglich! Heute wohne ich an der Donau,aber auch hier gibt es sie noch,die herrlichen Winterlandschaften,wenn auch nicht mehr so oft und so lange wie früher! Leider! Allerdings bin ich auch froh,dass ich beruflich nicht mehr soviel mit dem Auto unterwegs sein muss,im Winter ist das nicht immer lustig! Winterliche Grüße!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Wenn man in einer Region wohnt, in der richtiges Winterwetter, d.h. viel Schnee, üblicht ist, wenn man dann noch außerhalb von Ballungsgebieten lebt, mag das ja ganz nett sein. Hier schneit es gerade mal 2 Tage, dann setzt wieder Tauwetter ein. Schnellstens wird der Schnee beseitigt, es wird gestreut – es ist wirklich keine Freude, das erleben zu müssen.

      Antworten
  3. karin

    sagen wir mal so, der schnee kann nix dafür, ist nur regen, der sich wegen der kälte verändert, also kann ich sagen, ich mag keine kälte und gut, in der natur ist der schnee von nutzen,
    wir in den städten, haben ein anderes leben als früher, andere arbeitszeiten, andere versorgungsmöglichkeiten, …..ein anderes leben als früher, als noch nicht gesalzen wurde, als der schnee nur einspurig weggeräumt wurde, .. das alles geht nicht mehr, es muss ales anders sein, sonst kriegen wir keine lebensmittel geliefert, keine post, kein….., so gesehen, nehmen wir das mal hin mit dem matsch, weil es eben so sein muss, zu unserem vorteil, es schneit eh nicht mehr so viel, das bisschen bis zum frühjahr kriegen wir doch gebacken?!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ob Schnee von nutzen oder nicht – ich mag ihn nicht. Kälte mag ich schon, in maßen. Ich bin eh kein Kind von Herbst und Winter, meine Jahreszeiten sind Frühling und Sommer.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.