Backbord


So richtig geeignet bin ich nicht für so’n Feinkram wie Kekse. Wenn die Dinger im Ofen auch noch schneller fertig sind als dass ich Platz habe, das Blech irgendwo abkühlen zu lassen, deshalb heiße Kekse auf ein Rost zum Abkühlen legen muss und mir dabei die Fingerkuppen fast verbrenne, nee, so richtig was ist das nichts für mich. Ich mag es lieber grob und einfach, so wie meine Persönlichkeit eben gestrickt ist.

Zum Glück war die Bäckerinnung heute nicht da um mein Backbord anzuschauen. Die hätten mir den Betrieb stillgelegt.

10 Gedanken zu „Backbord

    1. Hans-Georg

      Spritzgebäck geht ja noch. Ansonsten hau ich lieber alle Zutaten in die Küchenmaschine, lass kräftig rühren oder kneten und dann ab mit dem Teig in eine Form. Mal sehen, ob ich noch einen Weihnachtskuchen finde, ohne Nüsse und Mandeln.

      Antworten
      1. Hanna

        Sieht doch aber gut aus! Ich backe schon seit Jahren nicht mehr! Meine Schwiegertochter versorgt und mit reichlich Selbstgebackenem!

        Antworten
      2. Elena

        Aaaalso: die Kekse samt Backpapier noch im Warmen vom Blech abziehen; dann das Blech raus in die Kälte: angelehnt an die Wand oder so – kommt nix Vogelkacke druff in den wenigen paar Minuten.. *gg*

        LG und weiteres gutes Backen, jawollja
        E.

        Antworten
  1. Anne

    Deshalb sieht man in Zeitschriften und Insta-Accounts immer nur das Endergebnis 😉
    Meine liebsten Kekse sind auch die, die nur aufs Blech gelöffelt werden 🙂 (z.B. http://frische-brise.blogspot.de/2011/08/griekekse.html )
    Auf der Ausprobierliste für Weihnachtskuchen steht der hier http://baketotheroots.de/eggnog-streuselkuchen/ Kennst du Jeannys Advents-Tiramisu? Sooo lecker. https://www.ohhhmhhh.de/hinter-turchen-5-versteckt-sich-ein-fantastisches-advents-tiramisu-2/
    Schöne Adventszeit! Anne

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Vielen Dank für die Vorschläge Anne. Die Grieskekse überzeugen mich nicht so, das Tiramisu ist ein toller Nachtisch, denn wegen der Zutaten sollte man den das schnell vertilgen. Der Eierdings, der ist genial. Aber erstmal müssen jetzt die Kekse weg.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.