Nasse Füße

Crazy new launch. . 📷 @mitchfarren

A post shared by Tim K (@timyachts) on

Einen Stapellauf eines neuen Schiffes gibt es kaum noch. Meistens werden Schiffe in einem Dock gebaut, welches dann, wenn der Baufortschritt es erlaubt, geflutet wird. Das Schiff schwimmt auf und wird dann mit Schleppern aus dem Baudock gezogen und an der Ausrüstungspier zwecks Fertigstellung vertäut. Ein richtig toller Stapellauf, bei dem das Schiff über das Heck in sein Element gleitet ist natürlich viel spektakulärer. Geht dem Stapellauf der Taufakt mit dem Wurf der Champagnerflasche voran, ist das total feierlich. Der Autor dieses Blogs kriegte in solchen Momenten immer Pipi in die Augen.

Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten ist ein Längsstapellauf, also über das Heck, nicht immer mötlich. Bis zu einer bestimmten Schiffsgröße wird das Schiff dann quer in das Wasser gleiten, was ziemlich spektakulär ist. Bei Instagram habe ich mal wieder ein kleines Video entdeckt (siehe oben), aufgenommen aus einer tollen Perspektive. Dieses Video ist insofern ganz nett, weil sich einige Gäste nasse Füße geholt haben. Ein kleines Mädchen hat offensichtlich die Gefahr noch vor den Erwachsenen erkannt. Sie rennt als erste zurück um sich in Sicherheit zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.