Wieder zu Hause

Seit etwa 2 Stunden sind wir wieder zu Hause. Die Koffer sind ausgepackt, die Waschmaschine arbeitet mit der ersten Füllung.

Gestern um 7 Uhr Ortszeit sind wir aufgestanden, da war es in Deutschland schon 13 Uhr, d.h. dass wir jetzt 22 Stunden nicht geschlafen haben. Im Flieger habe ich zwar mal eine Weile die Augen zugemacht, aber richtig geschlafen habe ich natürlich nicht.

Ich danke euch für die zwischenzeitlich eingegangenen Kommentare. Da das Internet an Bord nicht so richtig toll lief, habe ich darauf verzichtet, die Kommentare zu kommentieren. Aber jetzt geht es wie gewohnt weiter.

Auf den Reisebericht müsst ihr noch ein paar Tage warten. Ganz viele Fotos müssen gesichtet werden. Und schreiben muss ich den Bericht natürlich auch noch. Also habt bitte noch etwas Geduld.

9 Gedanken zu „Wieder zu Hause

  1. Lotta

    Schön..Euch gibt es wieder…heile und ich hoffe gut erholt.
    Mit schönen Erinnerungen..von denen Ihr bitte einige mit uns teilen mögt.
    Nehmt Euch die Zeit die Ihr braucht und kommt erstmal richtig an.
    Willkommen zurück…und einen guten Einstieg in den Alltag wieder.
    Grüße Lotta

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Lotta! Haben uns einen kleinen Erholungsschlaf gegönnt, das geht nicht anders. Der Alltag beginnt erst morgen mit dem Einkaufen von notwendigen Lebensmitteln, der Kühlschrank ist leer. Nachher gehen wir erstmal essen.

      Antworten
    1. Hans-Georg

      Hi Michi! Jo, das wird schon. Mit dem Schreiben werde ich wohl morgen anfangen. Die Erinnerungen sind noch frisch. Die Fotos werden dann eingefügt und dann geht es irgendwann online. Bitte nicht die Geduld verlieren.

      Antworten
  2. Elke

    Hallo zurück in der Heimat, lebt Euch gut wieder ein und dann dann…, an die Gewähre…ähm, den PC und den Beti6von der Kreuzfahrt einstellen. Freu mich schon! LG Elke

    Antworten
      1. Elke

        Sauerei, da hast Du ja Späßchen 😂. Wirst wohl gemerkt haben, dass hier mal wieder die blöde Autokorrektur ihren unerwünschten Dienst getan hat. Da ich aus einer „Jägerfamilie“ komme, weiß ich im Schlaf, wie man die Knarre schreibt. Aber auch der Bericht ist in die Büx gegangen. 😠. Also nix mehr mit schnell was tippen…, immer schön kontrollieren. Blöd. LG und eine schöne Restwoche – Elke

        Antworten
        1. Hans-Georg

          Hab mir das wohl schon gedacht, was die Ursache war. Habe das im Urlaub bei WhatsApp und Instagram selbst bemerkt, konnte das aber immer noch gleich wieder berichtigen. Der alte Mann tippt nämlich eher langsam auf den neumodschen Geräten. Am Rechner, mit einer ordentlichen Tastatur, da fliegen meine Finger nur so über die Buchstaben, da passiert mir schon mal, dass ich die Wechstaben verbuchsel oder das auch mal was fehlt.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.