Finanzgeschäfte

Auch kurz vor dem Urlaub ist es hin und wieder notwendig, Zahlungen per Banküberweisung tätigen zu müssen. Vor fast einem Jahr haben wir die Bank gewechselt. Für unsere privaten Konten haben wir seit dem keine Filialbank mehr. Überweisungen gehen nur noch online. Auf das Cellphone wird dann die TAN übermittelt.

Heute wollte ich eine mühsam erarbeitete Karte über die Strecken unserer Kreuzfahrt erwerben damit unsere Mütter und die Leser und Leserinnen dieses Weblogs wissen, wo es lang geht. 99 Cent kostet sowas damit die Karte auch online zu sehen ist.

Man kennt das: Abspeichern, kaufen, wie kaufen?! Tja, und dann ging es nicht weiter. Da ich ein neues mobiles Endgerät benutze, auf dem ich die App zwar installiert habe, war ich nun am Ende. Eine TAN wurde zwar übermittelt, aber ich war nicht in der Lage, diese auch einzusehen. Meine Bank muss mir nun erstmal per Briefpost einen neuen Registrierungscode zusenden.

Zum Glück war die heisse Linie heute, am heiligen Sonntag, besetzt. Morgen geht also ein Schreiben an mich auf den Weg damit ich in die Lage versetzt werde, wieder mein Geld ausgeben zu können.

Für das Konto meiner Mutter, für das ich eine Vollmacht habe, verhält es sich ebenso, nur dass die Bank keine Hotline am Wochenende geschaltet hat. Ist ja auch eine Filalbank bzw. -sparkasse. Also werde ich da morgen zur Geschäftszeit anrufen müssen um ein Anliegen vorzutragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.