Schneegestöber

Der Winter hat uns in diesem Jahr wieder mal schmälich im Stich gelassen, bisher jedenfalls. Ich bin nicht traurig deswegen. Laut Wettervorhersage für die nächsten 2 Wochen ist auch weiterhin nicht mit einem Wintereinbruch zu rechnen. Trotzdem, die Schneegefahr ist noch nicht vorrüber. Von extremer Kälte werden wir aber bis zum meteorologischem Frühlingsanfang am 1. März verschont bleiben.

Wer aber gern mal ein Schneegestöber hätte, kann sich jenes leicht und schnell selbstmachen, und ausgesprochen lecker ist es noch dazu.

Zutaten für eine Schale (Durchm. ca. 28 cm / Höhe ca. 14 cm):
750 g tiefgefrorene Himbeeren
2-1/2 Packungen á 100 g Baiser-Törtchen
5 Becher Sahne
5 Päckchen Vanillinzucker

Die Sahne mit dem Vanillinzucker cremig schlagen, nicht steif.
Auf den Boden der Schale 1 Packung zerbröselte Baiser-Törtchen geben (Die Brösel können ruhig grob sein, sonst wird es zu fein und staubig)
Darauf kommt etwa die Hälfte der nicht aufgetauten Himbeeren, darauf eine Schicht Sahne geben.
Dann wieder eine Packung zerbröselte Baiser-Törtchen darauf, mit der 2. Hälfte der gefrorenen Himbeeren abdecken, darauf kommt wieder eine Schicht Sahne. Zum Schluss mit 1/2 Paket zerbröselter Baiser-Törtchen abdecken.
Die Schale kaltstellen, entweder im Kühlschrank oder bei kühlem Wetter auf dem Balkon/Terrasse.
Ich habe das Dessert etwa 3 Stunden vor dem Verzehr zubereitet. Die Himbeeren waren aufgetaut aber noch kalt, also sehr erfrischend.
Eine Schale reicht für 7 Personen. Glaubt es mir, da wird nämlich reichlich zugelangt und immer noch mal nachgenommen. Weil das Schneegestöber nämlich einfach traumhaft ist!

2 Gedanken zu „Schneegestöber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.