Die Eierlegende Wollmilchsau?

Wie kommt Kuhscheisse auf’s Dach? Oder wie kommt ein Ei unter die Motorhaube? Sind Marder vielleicht gar keine Säugetiere? Fragen über Fragen stellen sich uns weil wir nämlich unter der Motorhaube ein Ei gefunden haben. Dabei ist doch gar nicht Ostern.

Auch ein wenig Isoliermaterial oberhalb des Motors ist angeknabbert. Ich muss das beobachten und hoffen, dass es bei Isoliermaterial bleibt und nicht irgendwelche Schläuche angefressen werden.

Entdeckt haben wir die Geschichte kurz bevor wir uns auf den Weg zum Weinkontor machten. Der Autocomputer sagte uns nämlich, dass der Motor Hunger auf Öl hat. Also Klappe auf und dann: Was ist denn das? Ein Ei, ein Ei!

11 Gedanken zu „Die Eierlegende Wollmilchsau?

  1. karin

    ich kenne mich nicht aus mit autos, weil ich keins habe, mit marder auch nicht, vielleicht immer ein nest mit ´nem ei in autonähe legen? damit schon satt, wenn er denn die kabel riecht? keine ahnung, es hieß mal, marder markieren ihr revier und dann kommt der nächste an und ist wutig und weil der gegner nicht da, zerfetzen sie sein revier, :), ja keine ahnung, wenn ich nächtens hier mal durch die räume und zum fenster rausschau nach dem wetter, seh ich, wenn das licht angeht automatisch, dann saust oft was langes schlankes wusch vorbei, also ein marder, der nachbar hat hühner, die autos auf dem parkplatz sind, soweit ich weiß, unberührt

    Antworten
  2. Gerrit

    Schon merkwürdig… Ich dachte immer, Marder verzehren ihre Beuteeier an Ort und Stelle. Von einem „Ich nehm’s mir mal als Snack für später mit“-Benehmen habe ich noch nix gehört.

    Antworten
      1. Gerrit

        Katzen spielen mit der Beute, also hätte das Ei es gar nicht bis ins Auto geschafft, weil’s kaputt gegangen wäre. Frettchen und Iltisse gehören zur Marderfamilie und dürften daher ebenfalls ausfallen. Welche Raubtiere in unseren Breitengraden klauen denn noch Eier und suchen gelegentlich Schutz in Autos? Man weiß es nicht…

        Antworten
  3. Elke

    Versuch doch, den Marder in eine Lebendfalle zu locken…, mit Nutella in der Falle hast Du eine Superchance! Selbst ausprobiert. Wenn Du den Kandidaten dann hast, musst Du ihn gaaanz weit weg bringen (sehr weit, mindestens ein paar Kilometer von Euch weg!), sonst kommt er immer wieder dahin zurück, wo er vorher war. Viel Erfolg – Gruss Elke

    Antworten
      1. Gerrit

        Da leben schon genug Marder… Unterspezies „Quiddjes in Maßanzügen und mit dicken Autos, die Hamburg immer un-hamburgischer machen“. Tu das dem Marder aus der Tierwelt nicht an, das hat der auch nicht verdient.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.