Noch immer wie neu

Vor 11 Jahren (!) waren wir mal auf Helgoland. Da die Insel ausserhalb der 12-Meilen-Zone liegt, kann man dort günstig, also zollfrei, einkaufen. Wir leisteten uns seinerzeit 2 Armbanduhren von Jacob Jensen. Die Uhren versehen immer noch einwandfrei ihren Dienst. Nur die Batterien und Armbänder mussten mal erneuert werden, was ich immer bei Meister Lalla in Hamburg hab machen lassen. Dort kann man nämlich auch Uhren von Jacob Jensen kaufen.

Nun stellte ich fest, dass das Glas meiner Uhr etwas milchig geworden war. Erst dachte ich, dass ich dadrauf rumgeschmiert hätte. Der Belag liess sich aber nicht abwischen, also musste der von innen auf das Glas gelangt sein. Ich ging mit der Uhr zu einem örtlichen Uhrmacher hier in der kleinen Stadt an der Elbe (man soll ja den örtlichen Einzelhandel unterstützen). Da wagte man sich aber nicht daran und man empfahl mir, damit zu einem Uhrmacher zu gehen, der auch die Uhren verkauft. Na, das war dann ja klar für mich, wo dich die abgeben würde.

Meister Lalla erklärte mir, dass das entfernen des Glases mit Risiken verbunden sei. Es würde mit Druckluft gemacht und dadurch könnte das Glas zerbrechen. Das war mir insofern egal, als dass ich die Uhr immer noch sehr gern trage und sie dann halt ein neues Glas bekommen würde.

Als die Uhr fertig war, wurde ich angerufen. Auf meine Nachfrage, was es denn nun kosten würde, erhielt ich die Antwort: 10 Euro. Das Glas war also heil geblieben und musste nur geputzt werden. Selbst unter diesen günstigen Umständen hätte ich damit gerechnet, mindestens 20 Euro bezahlen zu müssen. Die Uhr sieht wieder aus wie neu. Also beim nächsten Fall, und sei es, um nur eine Batterie zu erneuern, geht’s wieder zu Meister Lalla in der Langen Reihe.

Und dass die Uhren immer noch technisch in Ordnung sind zeugt von der Qualität der Produkte von Jakob Jensen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.