Duftstrauss

Gleich hinter dem Ortseingang – aus Richtung Hamburg kommend – von Geesthacht, ist das Frucht- und Pflanzenparadies Zillmann (eine Homepage gibt es nicht, aber das kleine Paradies kennt eh jeder). Dort sind wir mehrmals jährlich, besonders in der Plfanzsaison, und ergänzen unsere Terrassenbepflanzung. Ausserdem kaufen wir da unsere Adventsgestecke und unseren Weihnachtsbaum. Ausser Gemüse, Obst und Pflanzen gibt es auch eine vielerlei Dekozeugs und Floristik. Inhaber und Personal sind sehr nett und locker drauf: „Ach, heute allein? Muss er arbeiten?“ – so wurde ich letzens dort auf einem Samstag empfangen. Man kennt sich halt.

Gestern war ich dort weil ich noch was für die Terrasse benötigte. Nachdem ich fündig geworden war und ich an der Kasse stand, entdeckte ich die Pfingstrosen, auch Bauernrosen genannt. Dicke orangeroterosa kugelige Knospen weckten mein Interesse, ein Stiel 2 Euro. Ich orderte 5 Stiele, zum Strauss gebunden. Die Frage der Floristin, ob der Strauss in Folie oder Papier verpackt werden sollte, beantwortete ich etwa so: Papier bitte, ich beschenk mich selbst.

Die Knospen sind mittlerweile aufgegangen und verströmen einen leichten Duft hier im Arbeitszimmer, wo der Strauss jetzt steht. Hier halten wir uns am meisten auf und haben deshalb am meisten vom Anblick und vom Duft.

Selbst das Innenleben der Blüte ist sehenswert:

6 Gedanken zu „Duftstrauss

  1. Inge

    Hallo Hans-Georg,
    sehr schön eure Pfingstrosen. Schade nur, dass sie sich nur kurze Zeit in der Vase halten. Diese Farbe hab ich eigentlich noch nie gesehen, einfach schön.
    Herzliche Grüße von Inge

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.