Blauschimmel

agur1

Blauschimmelkäse ist nicht Jedermanns Sache. Schimmel an sich ist ja schon ungesund, denkt man. Ausserdem ist Käse mit Blauschimmel in vielen Fällen sehr kräftig im Geschmack. Es gibt aber auch Sorten, die sehr sehr milde sind. Eine Sauce mit Gorgonzola ist uns meist schon zu labberig, wir lieben es gern kräftiger weswegen wir schon mal auf eine andere Sorte ausweichen wenn wir Gorgonzolasauce machen. Dann ist es zwar nicht mehr Gorgonzolasauce, aber sie erfüllt den gleichen Zweck.

Der bekannteste Blauschimmelkäse ist wohl der Roquefort. Geschmacklich ist er schon fast bitter. Seine Konsistenz ist eher bröselig, sodass es schwierig ist, ihn auf’s Brot zu streichen, es geht eigentlich gar nicht. Er zerbröselt unter dem Messer und beim Essen fällt er vom Brötchen oder von der Brotscheibe.

agur2

Vor einiger Zeit haben wir einen Blauschimmelkäse entdeckt, der uns sehr sehr gut gefällt und der seitdem zum Standardrepertoire unserer wochenendlichen Frühstücke gehört, nicht jedes Wochenende, aber doch mindestes einmal im Monat. Der Käse heisst Saint Agur. An der Käsetheke wird er in achteckiger Form angeboten, sodass er in kleineren oder grösseren Törtenstückchen verkauft wird. Die Konsistenz ist recht schmierig, er lässt sich also problemlos auf’s Brot streichen. Geschmacklich würde ich ihn als recht pikant, aber doch mild bezeichnen, jedenfalls kräftiger als ein Gorgonzola. Desweiteren schmeckt er ganz leicht nach Wein, wobei ich vermute, dass ihm kein Wein beigemischt wurde. Als halbfesten Schnittkäse, wie bei Wikipedia, würde ich Saint Agur nicht bezeichnen. Weder ist er halbfest noch ein Schnittkäse. Die Aussenkante ist nämlich sehr feucht – wie auf dem 1. Bild zu erkennen ist. Käsewürfel kann man damit nicht herstellen.

Schnittkäse essen wir auch sehr sehr gern, Bernd möglichst sehr pikant, ich lieber etwas milder, aber immer noch kräftig. Wir sind echte Käsefans. Manchmal läuten wir am Freitagabend das Wochenende mit einer Käseplatte ein, dazu gibt’s dann natürlich eine Flasche Rotwein. Das Leben kann so schön sein!

Apropo Schnittkäse – da fällt mir ein Witz aus meiner Schulzeit ein:

An der Käsetheke:
Kunde: „Frollein, haben Sie Käse im Schnitt?“ – Käsebedienung: „Sie Ferkel, ich frag Sie doch auch nicht, ob sie Quark auf’m Sack haben!“

22 Gedanken zu „Blauschimmel

  1. Holger (Der Admin)

    Mit Käse ist das bei uns so eine Sache. Bis auf ganz wenige Ausnahmen essen wir keinen Käse, was ich einerseits schade finde, denn es gibt ja wirklich viel Auswahl, aber andererseits ganz gut damit leben kann.

    Die Ausnahmen sind Hartkäse wie Pecorino oder Parmesan auf Pasta oder Salat und geschmolzener Käse auf Pizza, Burgern und Aufläufen. Auch Schafskäse esse ich aber nicht pur, sondern als Füllung von was auch immer. Ich esse sogar sehr gerne Käse-Fondue, Aber sobald man ihn mir roh vorsetzt, mag ich ihn meistens nicht mehr.

    Der Hauptgrund, warum ich Käse nicht mag ist neben seinem Geschmack, sein Geruch. Viele Käsesorten stinken für meine Geruchsnerven und ich esse nichts was stinkt. Aber so sind die Geschmäcker nun mal: verschieden.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    In der Tat – viele Käsesorten riechen sehr intensiv. Einmal die Kühlschranktür öffen, und schon riecht die ganze Küche. Und das ist selbst mir manchmal zuviel und ich bin froh, wenn der Käse dann aufgegessen worden ist.

    Antworten
  3. Inge aus den Alltagsgeschichten

    Hallo Hans-Georg,
    oberlecker so ein Blauschimmelkäse. Den nasche ich auch gern pur ohne Brot. Ein Messer, etwas abschnippeln und ab zwischen die Zähne. Übrigens der Saint Agur ist besonders lecker, den hab ich auch schon öfter gekauft. Weißte was, bleib wie du bist, so biste richtig. Übrigens, die Viecher in der Kanalisation freuen sich gerade über Schmorgemüse mit Soße. Hoffentlich wollen die nicht noch mehr, nun ist der Kram alle. ;.)
    Gruß von Inge

    Antworten
  4. Lena

    Ich liebe Blauschimmel über alles, und meine Eltern schwören auf Saint Agur 😉
    Den Vorschlag von Annelie muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wenn mir ein Blauschimmel eine Spur zu scharf ist, dann esse ich ihn gerne auf einem warmen Brötchen oder Toast, kombiniert mit einer sehr reifen Banane. Das ist auch super lecker!

    Antworten
      1. Lena

        Ja, Scheiben von einer Banane die so richtig reif ist. Wo die Schale schon braun wird. Mit Birne klingt auch super lecker. Ich glaub ich muss doch noch mal eben schnell in den Supermarkt, die Käsetheke und den Obststand plündern 😉

        Das neue Layout deines Blogs ist übrigens sehr schön!

        Antworten
  5. rosiE

    na dieser käse ist nicht meins, sonst käsefanatiker,
    zu dem witz: wo bitte hat ein mann einen schnitt? quer im gesicht, aber dann wär die antwort der thekenfrau ja sinnlos, ts

    Antworten
  6. rosiE

    na das war wieder schneller denken als gucken oder schneller gucken als denken oder aber halb gucken und gar nicht denken, also das ganze mal zurück, ich hoffe du nimmst meine entschuldigung an und nächstes mal tu ich langsamer
    wahrscheinlich lebe ich zu zurückgezogen und höre zu wenig witze oder schieß mich …..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.