Sie gibt’s noch immer

Jahrelang, nein, jahrzehntelang dachte ich, die Dinger wären ausgestorben, ersetzt durch andere Techniken, Kragenstäbchen. Ich erinner mich daran, dass meine Mutter damals, es muss wohl etwa 50 Jahre oder länger her sein, ein ziemliches Gewese um die Teile machte. Sie achtete darauf, dass sie vor der Wäsche aus dem Hemdkragen entfernt wurden damit ja keins zerbrach oder verlorenging.

Vor ein paar Woche gewahrte ich beim Bügeln eines meiner Hemden, dass da Kragenstäbchen drinsteckten. „Huch“ war mein erster Gedanke. Ich hatte das Hemd zwar schon mal getragen und natürlich wurde es auch gewaschen und gebügelt, aber die Stäbchen hatte ich nicht entdeckt. Das lag vielleicht daran, dass sie transparent sind. Und ich dachte, na ja, ein Hemd mit Kragenstäbchen. Gut, warum nicht?!

Jetzt gab es ein neues Hemd (der Trend geht ja zum Zweithemd) und, man höre bzw. lese und staune, im Kragen sind Stäbchen drin. Und es ist sogar noch eine Ersatzpackung dabei.

Jahrelang hab ich kein Hemd mit Stäbchen im Kragen besessen und nun hab ich plötzlich 2 davon.

Lasst euch nicht von dem Zahnstocher irritieren, der dient auf dem Foto nur zum Grössenvergleich. Im Hemd trage ich keine Zahnstocher, bisher jedenfalls nicht.

7 Gedanken zu „Sie gibt’s noch immer

  1. Holger

    Zahnstocher im Hemd sind ein ganz neuer Trend, also trag die ruhig, cool sind auch Schaschlik-Stäbe!

    Ich hab übrigens kaum ein Hemd, wo keine Kragenstäbchen (die Richtigen) drin sind.

    Antworten
  2. ossi1967

    Mhm. Hängt wahrscheinlich von der Marke ab. Ich hab die seit Jahrzehnten immer wieder in den Hemden. (Oft sind sie auch fix eingenäht: Man spürt sie durch den Stoff, kann sie aber nicht rausnehmen.)

    Antworten
  3. Big Al

    „Jetzt gab es ein neues Hemd (der Trend geht ja zum Zweithemd) …“
    -lach- ich mag dich und deinen Humor. Ich selbst sage auch des öfteren „der Trend geht zum Zweit…“, werde dabei aber meistens verständnislos angeschaut (jaja, Humor ist vielen Mit(?)menschen unheimlich).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.