Stapellauf

Vor einer Woche wurde in Holland ein neues Schiff seinem Element übergeben. Die Werft befindet sich nicht an der Küste, wie man das eigenlich kennt, sondern „auf der grünen Wiese“ an einem Kanal gelegen. Wie kriegt man ein über 100 m langes Schiff in den Kanal? Ein Stapellauf über das Heck, wie das an der Küste üblich ist, funktioniert da nicht. Der Kanal ist nämlich nicht breit genug. Das Schiff muss quer vom Stapel laufen, was ziemlich spektakulär ist:

und

Die auf dem der Werft gegenüberliegenden Deich entlangführenden Strasse wird gesperrt. Die entstehende Welle schwappt über den Deich hinüber und fliesst auf die dahinterliegende Wiese.

Zweimal war es mir vergönnt, so einen Stapellauf live zu sehen. Beim ersten Mal war ich eingeladen, beim zweiten Mal bin ich mit meiner Familie hingefahren, um ihr das Ereignis zu zeigen.

Ich finde so einen Querstapellauf nach wie vor ziemlich beeindruckend.

5 Gedanken zu „Stapellauf

  1. Hans-Georg

    @Elvira:
    Ein Schiff auf herkömmliche Art und Weise seinem Element zu übergeben, sei es so wie oben oder über das Heck, ist für mich immer ein sehr emotionaler Moment und verursacht eine Gänsehaut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.