Warmduscher

Ich gebe zu, dass ich ein Warmduscher bin. Kalt? Nee, das ging noch nie bei mir. Also fiel das Duschen heute morgen mangels warmen Wassers aus. Es gab dann nur eine Katzenwäsche: Das Gesicht und untenrum, so am Waschbecken. Wie früher, als es noch keine Duschen in den Wohnungen gab, aber eine Badewanne im Keller in der Waschküche. Da war dann samstags Badetag.

Inzwischen gibt es wieder warmes Wasser. Die Diagnose für den Ausfall ist mir noch nicht bekannt. Was immer auch der Grund war – morgens ohne Dusche geht ja überhaupt nicht.

9 Gedanken zu „Warmduscher

  1. Holger

    Also momentan (33°C draußen, vorgestern 38°C) dusche ich sogar sehr gerne kühl oder kalt. Herrlich erfrischend. Dafür ist bei uns VOR der Hitzewelle das Warmwasser ausgefallen gewesen und jetzt WÄHREND der Hitzewelle funktioniert die Kühlung irgendwie nur unzureichend. LOL

    Antworten
  2. Frau Momo

    Was zur Not geht sind Wechselduschen. Aber auch nur, weil Herr Kneipp meint, die seien so gesund.
    Ohne Dusche geht morgens gar nichts, aber zum Glück mußt Du ja nicht taufrisch ins Büro im Moment.

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @Holger:
    Wie bei der Deutschen Bahn.
    @Frau Momo:
    Herr Kneipp mag ja recht haben – aber ich krieg es nicht mal fertig, mich nach einem Saunagang unter die kalte Schwalldusche zu stellen und noch viel weniger ins Tauchbecken zu steigen.

    Antworten
  4. Arne

    Hoppla – ich dusche natürlich… und dann sehr heiß!

    Nach dem Sport muss ich immer warten, bis die “Warmduscher” durch sind, damit es heißer gedreht werden kann. g

    Antworten
  5. kalle

    Wir hatten heute morgen auch zuerst kalt und dann wurde es langsam wärmer. Aber mir reicht es, wenn es nicht kalt ist. Bei dem Wetter halte ich es unter einer warmen Dusche nicht lange aus, sonst bin ich danach platter wie zuvor :).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.