Ich glaube nicht daran

Die Bundesregierung rechnet mit einem längeren Aufschwung, welcher einen Rückgang der Arbeislosenzahlen zur Folge hat.

Ich frage mich, woher die Regierung diese Erkenntnis hat. Dass der Binnenmarkt vom Aufschwung nichts hat, ist kein Geheimnis. Und wer bitteschön soll im Ausland unsere Produkte kaufen wenn überall die Wirtschaft am Boden liegt?

Ich vermute, dass hinter dieser Meldung der Versuch steht, die Umfrageergebnisse wieder in ein besseres Licht zu rücken. Und als nächstes wird die FDP wieder nach Steuersenkungen schreien.

6 Gedanken zu „Ich glaube nicht daran

  1. Frau Momo

    Schon passiert. Herr Rössler hat es gerade wieder in den Heute nachrichten rausgekräht. Ich kann es nicht mehr hören. Nicht mal die Deutschen selber wollen das, jedenfalls lt. Umfragen. Die sind vermutlich schlauer als der Herr Minister.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Der Herr Minister weiss sicher genau, was Sache ist. Er versucht nur, ein paar Prozentpunkte gutzumachen. Diesbezüglich weiss er allerdings nicht, was Sache ist. Oder er hofft, dass ein paar dumme versoffene Stammtischbrüder darauf reinfallen. Und wenn erst die Bildzeitung in seine Kerbe haut, wird das schon noch den einen oder anderen Punkt bringen.

    Antworten
  3. Frau Momo

    Im Grunde ist es mir ja gar nicht so unrecht, wenn sie sich weiter so ins Abseits manövrieren. Erhöht es doch die Chancen, das das wahr wird, wovon wir beide träumen, die FDP bei den Wahlergebnissen unter “sonstige”.
    Das Fatale ist nur leider, das wir von dieser Gurkentruppe regiert werden.

    Antworten
  4. Hans-Georg

    @Elvira:
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die das nicht auch wissen. Da steckt Kalkül dahinter. Und wie ich schon sagte: Es gibt genügend, die darauf hereinfallen – leider.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.