Besuch aus der DDR


Bevor nun jemand meint, der Titel sei politisch unkorrekt, sollte er erstmal weiterlesen.

Lutz und Tommy waren bei uns 2 Tage zu Besuch. Sie wohnen in Dresden und kennen – trotz ihres jugendlichen Aussehens – noch das Leben in der „sogenannten DDR“. Besonders interressant war die Geschichte darüber, wie sie sich kennengelernt haben. Aber das hier zu erzählen ist nicht meine Angelegenheit.

Als Gastgeschenk bekamen wir eine mit Ostprodukten gut gefüllte Tasche mit Motiven aus Dresden überreicht. Zu jedem kleinen, sehr liebevoll verpackten, Produkt wussten unsere Gäste was zu erzählen. Für uns war es ähnlich wie eine Geschichtsstunde.



Nachdem wir gestern Nachmittag einen Stadtrundgang durch Geesthacht gemacht hatten, wurden unsere Gäste heute nach Lüneburg entführt. Ich wusste zwar nicht viel zu erzählen, aber Lüneburg ist ja eine nette Stadt mit vielen alten Häusern, idyllischen Wasserläufen und einem alten Wasserturm, der heute als Aussichtsturm dient.

Die Heimfahrt nach Geesthacht führte über den Ortsteil Tesperhude, wo wir uns bei Café Koch mit Tortenstücken verproviantierten, die wir zu Hause genüsslich verspeisten.

Danach machten sie Lutz und Tommy auf die Weiterreise noch Niedersachsen, wo sie noch einige Urlaubstage verbringen.

4 Gedanken zu „Besuch aus der DDR

  1. Hans-Georg

    Guten Abend ihr 2!
    Schön, dass ihr gut angekommen seid. Denke, die Fahrt war doch weit über 1 Stunde.
    Jetzt habt ihr sicher 1 breites Doppelbett und braucht euch nicht zu zweit unter eine Decke quetschen.
    Liebe Grüsse aus der kleinen Stadt an der Elbe!

    Antworten
  2. Bernie

    Cool. Mit Lüneburg werden doch nette Erinnerungen wach. Schöne Bilder.

    Den beiden Dresdenern wünschen wir einen schönen Aufenthalt in Niedersachsen.

    GLG
    Die Sörnies

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.