Voll verkabelt

Seit Anfang des Monats sind wir nun mit allen Medien und Kommunikationsmöglichkeiten bei Kabeldeutschland.

Ausschlaggebend war ein Fehler meinerseits, der uns eine erhöhte Telefonrechnung bescherte da ich bei unserem vorherigen Anbieter Hansenet angerufen habe, was, wie sich hinterher herausstellte, total unnötig war. Dann stellten wir fest, dass die Übertragungsgeschwindigkeit plötzlich merklich reduziert war. Da ich nicht noch mal hohe Kosten verursachen wollte, nahmen wir das in Kauf und orientierten uns um zu Kabeldeutschland. Dort gibt es nämlich eine kostenlose Hotline und von Haus aus eine höhere Geschwindigkeit.

Die Formalitäten waren schnell und unkompliert erledigt. Einzig der Portierungsauftrag zur Übernahme unserer Telefonnummern war verlorengegangen mit dem Resultat, dass wir telefonisch einen Monat länger bei Hansenet hingen. Wenige Tage nach der Anmeldung bei Kabeldeutschland wurde bei uns das Modem und die Fritzbox installiert und kurz darauf surften wir über das Kabelnetz durch das www.

Alles bei einem Anbieter, also Fernsehen, Radio, Telefon und Internet, kann fatale Folgen haben wenn das System total ausfällt. OK, ausser, dass wir einen Film von der DVD-Konserve anschauen könnten, gäbe es ja noch eine andere Möglichkeit, die ich hier aber nicht näher erläutern möchte.

Unsere Hardware, die aber nichts mit der o.g. Möglichkeit zu tun hat, ist nun auf zwei Stellen verteilt. Dadurch hat sich der Kabelsalat entzerrt und alles ist viel übersichtlicher geworden.

Eine Umstellung wäre ohne Folgekosten nicht perfekt. Wir brauchten nämlich neue Telefone. Unser altes Telefon war ein Kabelgebundenes, welches auf unserem Arbeitsplatz stand weil sich da die Telefondose befindet. Das Telefon ist jetzt an der Fritzbox angeschlossen, die wiederum mit dem Kabelmodem verbunden ist. Und die Kabelanschlussdose befindet sich genau an der Wand gegenüber unserem Arbeitsplatz. War ja alles mal perfekt geplant.

Es wäre nun umständlich, mit dem kabelgebundenem Telefon an der neuen Stelle zu telefonieren. Deshalb haben wir uns jetzt kabellose Telefone gekauft. Das Mobilteil liegt jetzt griffbereit am Arbeitsplatz und wird abends zum Aufladen in die Basis gestellt. Ich kam mit dem alten Gerät eh nie so richtig klar und bin nun froh, dass wir ein Gigaset mit drei Telefonen haben, also eine Basis und 2 Satelliten

Doch damit ist es nun auch nicht getan. Um die Telefone in unserem Räumen praktisch zu verteilen, benötigen wir jetzt noch zwei Tischchen. Die werden unseren Wünschen entsprechend angefertigt – wenn ich sie denn bestellt habe.

Bis jetzt sind wir sehr zufrieden mit dem neuen Anbieter. Hoffen wir, dass das so bleibt.

Ein Gedanke zu „Voll verkabelt

  1. Tim

    Bei uns gibt es KabelDeutschland leider nicht. Hier ist Unitymedia vertreten und ich habe auch alles bei denen und kann Dir sagen: Bis auf ein bis zwei Kurzausfälle im Jahr, mit denen ich leben kann, bin ich SEHR zufrieden. Internet ist schnell und zuverlässig und mit der Telefon-Flat kann ich telefonieren und telefonieren und telefonieren 😉 Doch ich kann die Kabel-Anbieter nur empfehlen und habe auch von KabelDeutschland bisher nichts Schlechtes gehört.
    Und eine kostenlose Hotline finde ich heute schon absolutes Muss! DAS ist Kundenorientierung, wie sie sein muss.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.