Ich glaube nichts

Frau Merkel verteidigt die 180-Grad-Wende bezüglich der Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. Warum sollte ich ihr das wohl glauben? Es ist immerhin Wahlkampf und da macht es sich natürlich gut, wenn man dem Wählervolk jetzt ein paar Brocken hinwirft, die einen positiven Anschein haben. Und bislang hat sie sich gar nicht gewendet, räumt sie doch ein, dass einige Meiler nach Ablauf von 3 Monaten wieder ans Netz gehen könnten.

Positiv wäre, wenn sie verkündet hätte, die 7 AKWs und den Pannenmeiler Krümmel dauerhaft abzuschalten und nicht nur vorrübergehend für 3 Monate und die Laufzeitverlängerung rückgängig zu machen.

Ich kann nur allen Wählern, die in den nächsten Wochen anlässlich von Landtagswahlen zur Wahlurne gerufen werden, raten, NICHT die CDU zu wählen!!!

Mehr zum Thema:
hier
und
hier

2 Gedanken zu „Ich glaube nichts

  1. Frau Momo

    Ich war ja noch nie in der Verlegenheit, die CDU wählen zu wollen, geschweige denn die FDP, aber ich würde sie jetzt schon deshalb nicht wählen, weil es ohne die Apokalypse in Japan diese Diskussion gar nicht gegeben hätte und Schwarz-Gelb munter ihren Atomschmusekurz weitergefahren wäre.
    Und wenn Herr Mappu heute tönt, man solle das doch als Zeichen des guten Willens nehmen, wenn Neckarwestheim jetzt von Metz geht, dann kann ich nur sagen, der Mann hat rein gar nichts begriffen und gehört in die Wüste geschickt.
    Wir wollen nicht beruhigt werden, wir wollen, das die AKW´s vom Netz gehen.
    Und dafür werden wir weiter jeden Montag auf die Straße gehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.