Wikileaks II

Wie heute bekannt wurde, ist die Homepage von Wikileas nicht nicht mehr über die url wikileaks.org erreichbar sondern nur noch über die IP-Adresse, die jeder url zugeteilt wurde. Wer da mal reinschauen möchte: hier.

Ich muss zugeben, dass ich mich gewundert habe, dass die url mit der IP-Adresse von Wikileaks nicht in den Medien veröffentlicht wurde – warum auch immer. Heute Abend habe ich sie im lawblog entdeckt.

Ein Gedanke zu „Wikileaks II

  1. Frau Momo

    Den stellen sie überall die Server ab…. mal sehen, wie lange sie überhaupt noch zu erreichen sind. Und das ganze Theater wegen dieser Klatzchenthüllungen. Da muß man schon mal tiefer lesen, um das wirklich interessante zu entdecken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.