dünner


Nein, ich bin ganz gewiss nicht dünner geworden während der vergangenen 3 Tage. Die Rede ist hier von Weihnachtsbaumkerzen. Ja, unser Baum ist ausgestattet mit echten Kerzen und mit einer Lichterkette.

Ich kramte als am Donnerstagabend den kleinen Karton mit den Weihnachtsbaumkerzen hervor, entnahm eine Kerze und steckte sie in den Halter. Ich stutzte etwas, kam es mir doch so vor, als sei sie dünner als ich das in Erinnerung hatte. Na, vielleicht täusche ich mich auch.

Als ich den angebrochenen Karton verstaute entdeckte ich im Schrank noch einen Karton vom Vorjahr, in dem sich noch ein paar Kerzen befanden. Schön, dann kann ich die ja beim nächsten Bestecken des Baumes mit Kerzen, was ich natürlich tat. Und siehe da: Die alten Kerzen waren tatsächlich dicker. Und während die neuen Kerzen schon runtergebrannt waren, standen von den alten Kerzen noch ca. 2 cm mehr!

Leider hatte ich den alten Karton schon vernichtet. Sonst hätte ich nachgeschaut, ob es sich um das gleiche Fabrikat von Kerzen handelte. Ich vermute aber, dass alle Kerzenhersteller die Kerzen dünner gemacht und den Preis gehalten haben. So verdienen die dann durch die Einsparungen an Wachs eben mehr.

5 Gedanken zu „dünner

  1. Frau Momo

    Das ist halt wie einfach etwas weniger in die Packung tun und den Preis halten. Auch sehr beliebt. Bei Kerzen ist es allerdings sehr ärgerlich, wenn sie denn in bestimmte Halterungen passen sollen.

    Antworten
  2. Wolfgang

    Aber hallo!
    Sag, habt ihr nicht einmal die genialen “Swinging Candles” bei mir bestellt? Gibts die denn noch? Denn “Stecken” tut man bei diesen Kerzenpendeln ja nicht, sondern drehen!!!

    😉

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @Frau Momo:
    Wenn die Kerzen noch dünner werden, könnte es ein Problem werden.
    @Weihnachtsmatte:
    Na ja, richtiges Wachs ist das ja eh nicht mehr.
    @ Wolfgang:
    Stimmt, die Swinging Candles in Regenbogenfarben – sie machen sich gut. Und natürlich werden die Kerzen reingedreht. Stecken würde ja gar nicht funktionieren.
    @Holger:
    Ich finde die Idee gut. Wenn man möchte werden Kerzen angezündet und lässt sie runterbrennen und danach wird die Lichterkette “entzündet” – und man muss bei fortgeschrittenem Champagner- oder Weinkonsum nicht mehr so auf auf die Kerzen aufpassen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.