Geht auf die Strasse

In Stuttgart werden Zehntausede mobilisiert, gegen das Projekt Stuttgart 21 zu demonstrieren. Ich wünschte mir, dass es gelänge mindestens Zehntausende zu mobilisieren, gegen Sozialabbau und für Mindestlöhne zu protestieren. Aber das scheint leider nicht möglich zu sein. Da muss es doch reichlich Potenzial geben.

4 Gedanken zu „Geht auf die Strasse

  1. Frau Momo

    Ich wunder mich schon lange, warum es noch nicht zum großen Knall gekommen ist. Wenn all die, die betroffen sind, sich zusammentun würden…. tun sie nur leider nicht.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @Frau Momo:
    Ich verstehe nicht, dass ich keine Organisation findet, die bereit ist, das zu organisieren. Die Gewerkschaften könnten das machen. Aber die Verantwortlichen sitzen ja auch überall in den Aufsichtsräten.

    Antworten
  3. ebook leser

    Tja die Medien stürzen sich immer auf ein zentrales Thema. Von Stuttgart 21 spricht keiner mehr ausserhalb von Stuttgart. Der Sarrazin mit seinen Thesen steht jetzt an Nummer 1 und wird es wohl die ganze nächste Woche noch bleiben. Allerdings hat das auch etwas positives. Man kann auch sehen was ständiger öffentlicher Protest bewirken kann. Wenn die Einwohner in und um Stutgart hart bleiben, dann wird es dieses Milliarden Projekt nicht geben. Ich will nicht wissen, wer sich bis jetzt daran schon eine goldene Nase verdient hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.