Spargel im Bratschlauch

Es scheint ja ein gewisses Interessse daran zu bestehen, wie der Spargel im Bratschlauch zubereitet wird. Deshalb hier die kurze Anleitung:

Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Den geschälten Spargel in den Bratschlauch legen und obenauf ein wenig Butter verteilen. Je nach Menge des Spargels auch gern dazwischen, ebenso wie etwas Salz. Den Bratschlauch auf beiden Seiten verschliessen, auf ein Rost setzen und dann ab in den Ofen damit. Nach etwa 45 Minuten ist der Spargel dann gut. Wer ihn etwas weicher mag, kann das Paket ja etwas länger im Ofen lassen.

Im vorigen Jahr haben wir den Spargel in Alufolie im Ofen gegart. Der Nachteil ist, dass das Öffnen des Pakets wegen der heissen Folie etwas mühsam ist. Ausserdem lässt sich bei der Bratschlauchmethode leichter kontrollieren, ob der Spargel den gewünschten Garungsgrad erreicht hat, wie z.B. durch eine vorsichtige Druckprobe. Dazu kommt, dass die Alufolie eng am Spargel anliegt und dadurch eine Bräunung entsteht, was den Geschmack aber nicht beeinträchtigt.

Der Gewürzfreude ist übrigens bei beiden Methoden keine Grenze gesetzt.

11 Gedanken zu „Spargel im Bratschlauch

  1. Wolfgang@warmekueche

    Aha! Scheint ja sehr einfach zu sein. Gewürze beim Spargel? hmmm… ich denke, der Eigengeschmack in Kombination mit Butter und/oder Sauce Hollandaise ist wunderbar. Salz reicht da völlig. (Meine ich)
    🙂

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @April:
    Bei Umluft ist es meines Wissens egal auf welcher Schiene. Ich hatte das Rost auf der untersten.
    Der Bratschlauchverpackung lagen Verschlussteile bei. Ich vermute, dass sie aus speziellem Material sein müssen wegen der Hitze.
    Auf dem Foto sind links und rechts hellblaue “Bändchen” zu sehen. Sie haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Kabelbindern.

    Antworten
  3. Christo

    Ich finde auch, viele übertreiben mit dem Würzen. Viele Gemüse haben einen Eigengeschmack, der durch unnötiges Würzen nur überdeckt wird. Außer eine Prise Salz, die öffnen die Geschmacksknospen, das ist OK 🙂

    Antworten
  4. Frau Momo

    Heute abend wird das hier getestet. Der Spargel ruht im Kühlschrank, der Bratschlauch liegt bereit. Würzen tu ich Spargel auch nicht weiter… ich finde, der Eigengeschmack ist ja gerade das leckere.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.