Ungelesen

Vor ein paar Tagen bekam ich eine Mail, angeblich von Twitter, dass ich eine ungelesene Nachricht hätte. Da ich bei Twitter gar nicht angmeldet und tätig bin, kam mir die Sache sehr suspekt vor und ich verzichtete vorsichtshalber, den mitgschickten Link anzuklicken. Ein paar Zweifel blieben allerdings, wurde doch vor ein paar Wochen mein Reisebericht nach Oslo von der Colorline bei deren Twitteraccount erwähnt.

Eben sagte Bernd, er hätte eine Mail von Twitter bekommen, dass er noch eine ungelesene Nachricht hätte, mit einem Link dazu! Auch Bernd hat sich nie bei Twitter angemeldet! Tja – da war meine Intuition doch richtig, dem Link nicht zu folgen. Andernfalls hätte ich mir wohl was eingefangen.

5 Gedanken zu „Ungelesen

  1. Inge aus HH

    Hallo Hans-Georg,

    ich glaube, das haste richtig gemacht mit der Löscherei.

    Fielmann verschickt auch schon aufs Handy SMS, wenn eine Brille fertig ist zum Abholen. Da konnte ich die Nummer erst auch nicht unterbringen, dabei hatte ich sie freiwillig genannt.

    Übrigens, vielen Dank für das Maibowlerezept. Wo bekommt man Waldmeister dafür? Im nächsten Gemüseladen doch bestimmt nicht oder?

    Schönes Wochenende!
    Inge aus HH

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @Inge:
    Auf dem Markt müsstest du Waldmeister bekommen, ggf. vorbestellen. Es gibt Waldmeister in kleinen Töpfen, so wie viele andere Kräuter auch. Du kannst ihn dann auspflanzen im Garten, aber schattig. Oder im Kübel halten, so wie bei uns auf der Terrasse, aber der Kübel muss auch schattig stehen. Im Wald – deshalb ja Waldmeister – wächst er ja auch im Schatten.

    Antworten
  3. Irmi

    Hallo, Hans-Georg und guten Tag
    gut, daß ich diese Mitteilung bei Dir gelesen habe. Ich bekam auch eine Mail von Twitter, die ich dank
    dir sofort gelöscht habe.
    Zur Maibowle: Hier bei uns in den Wäldern gibt es unenedlich viel Waldmeister (und auch Bärlauch). Ich habe trotzdem noch nie eine Maibowle getrunken.
    LG irmi

    Antworten
  4. Frank

    Oha, solche Mails scheinen zurzeit ja wieder die Runde zu machen. Ich habe zwar keine Mail von Twitter bekommen, dafür aber vorgestern eine von Facebook, worin stand, dass aufgrund von Sicherheitslücken im System mein Passwort automatisch von Facebook geändert werden musste, da mein altes Passwort nicht mehr sicher gewesen sei. Mein automatisch von Facebook generiertes Passwort fände ich in der Datei im Anhang…

    Aha!

    Ich habe ein Facebook-Account, bin aber zum Glück auf die Masche nicht hereingefallen (ausgesehen hatte von der Form der E-Mail auch alles ganz seriös). Also bin ich gleich mal probeweise auf Facebook gegangen – und siehe da: mein “altes” Passwort war nach wie vor gültig und wurde nicht von Facebook geändert (was mich auch verwundert hätte). Die E-Mail wurde schnell entsorgt und die Anlage habe ich (wohl zu meinem großen Glück) auch nicht geöffnet gehabt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.