Der Weihnachtskick


Ich weiss es Wochen, ja Monate im Voraus, dass am 24. Dezember Weihnachten ist. Und ich mach mir rechtzeitig Gedanken über Geschenke. Im Spätsommer wird man ganz langsam auf Weihnachten vorbereitet wenn in den Supermärkten die ersten Lebkuchen und anderes Weihnachtsgebäck auftauchen während wir noch hemdlos auf der Terrasse in der Sonne sitzen. Am ersten November Wochenende wird es ganz plöztlich früher Dunkel weil die Uhr von Sommer- auf Winterzeit umgestellt wird. Nun ist es nicht mehr lange hin bis Weihnachten.

Bald sieht man erste Weihnachtsdekos in der Stadt. Der 1. Advent ist nicht mehr fern. Die Wohnung wird für Weihnachten hergerichet. Aber was mir fehlt ist der Weihnachtskick.

2. Advent, Stollen backen, Glöggabend mit den Nachbarn, 3. Advent, Familienweihnachtsfeier, 4. Advent – vom Weihnachtsfeeling keine Spur. Ach ja, der 24.12. ist ja auch jetzt bald – Weihnachten. Geschenke, ja, abgehakt. Weihnachtsbaum kaufen, abgehakt. Weihnachtsgefühle? Was ist das denn? All das passiert um mich herum aber es geht mich überhaupt nichts an. Es ist, als schau ich dem allen und mir selbst dabei zu.

Das Fleisch für das Fondue liegt schon eingefroren im Tiefkühlschrank. Aber ein Weihnachtsgefühl – nee, noch nicht da. Morgen wollen wir Lebensmittel einkaufen, jedenfalls das, was man schon kaufen kann. Eine Einkaufsliste ist seit gestern fertiggestellt. Immer noch kein Weihnachtsfeeling.

Und dann plötzlich, als wenn ein Schalter umgelegt wird, ist es da, das Weihnachtsgefühl. Der Schalter wurde heute umgelegt. Wodurch oder durch wen? Keine Ahnung. Vielleicht lag es daran, dass sich die ersten Kollegen in den Weihnachtsurlaub verabschiedet haben. Oder lag es an dem schönen Wetter heute? Keine Ahnung, und es ist mir auch egal, aber heute kam er – der Weihnachtskick.

5 Gedanken zu „Der Weihnachtskick

  1. Frau Momo

    bei mir kommt auch noch so gar keine Weihnachtsstimmung auf. Vielleicht einfach deswegen, weil ich es täglich mit gehetzten, genervten und teilweise agressiven Kunden zu tun habe…. von wegen friedvolle Weihnachtszeit- nicht im Einzelhandel. Dabei verkaufe ich gar keine Geschenke, sondern nur gute Lebensmittel.
    Unsere Ente holen wir am Dienstag und da ich da erst um ca. 22.00 Uhr Feierabend habe, fängt Weihnachten für mich wirklich erst Heiligabend an… da hab ich nämlich frei (dafür muß ich Sylvester ran)

    Antworten
  2. Sabine

    Gestern waren wir auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt und kamen auch mit Weihnachtsfeeling wieder. Durch die ganze Aufregeung der letzten 2 Wochen war es bei uns leider noch nicht.
    Aber jetzt, dafür um so intensiver.

    Und auf dem Balkon steht schon ein Baum. Ein Weihnachtsbaum.:-)

    Euch einen schönen 4. Advent!!!!!
    LG Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.