Schäuble mal wieder

Was nicht passt wird passend gemacht. So kann man die Idee von Herrn Bundesstasiinnenminister Schäuble interpretieren, das Abstimmungsverfahren im Bundesrat zu ändern damit das von ihm befürwortete BKA-Gesetz doch noch, wie vom Bundestag verabschiedet, Eingang in die bundesdeutsche Gesetzelandschaft findet.

Solch ein Begehr erinnert sehr stark an Herrn Fastexpräsident Bush und an andere totalitäre Staaten.

Den Hinweis habe ich gefunden bei Duftbäumchen, nachzulesen hier.

Gibt es eigentlich einen Weg, dass wir Bürger unseren Protest über so ein anmassendes Vorgehen zum Ausdruck bringen können?

5 Gedanken zu „Schäuble mal wieder

  1. Frau Momo

    Es ist nicht zu fassen, was sich dieser Mann alles rausnimmt, ausdenkt und mal wieder alles unter dem Deckmäntelchen der Terrorgefahr……
    Mich macht das wütend, aber ich hoffe, er kommt damit nicht durch.

    Antworten
  2. Anke

    Er erinnerst mich an eine Zeit, die ich nicht unbedingt wieder herbeisehne.

    Wünsche dir noch einen gemütlichen Abend.

    Liebe Grüße, Anke

    Antworten
  3. Frau Momo

    honigbaerli: Das Volk könnte sich ja selber schützen, in dem es solche Idioten nicht mehr wählt….. aber leider ist die Gleichgültigkeit ja immer verbreiteter….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.