beängstigend

Erst verbreitet Innenminister Schäuble Panik und geht mit unmoralischen und bedenklichen Ideen an die Öffentlichkeit. Jetzt steht ihm Verteidigungsminister Jung zur Seite.

Es sieht so aus, als sei Deutschland immer noch ein Vasall der USA. Oder ist die Wiedervereinigung gar unter umgekehrten Vorzeichen zustande gekommen und wir leben bald in einer Staatsform ähnlich der in der DDR?

3 Gedanken zu „beängstigend

  1. Nordstrahl

    Hallo Hans-Georg,

    die Veröffentlichungen von Schäuble verfolgte ich auch schon mit Skepsis und unterstellte ihm, einem seinem EGO schmeichelndem Meilenstein für die Nachwelt zu legen.
    Aber ich denke, dass er aus seiner Sicht eine Gefahr sieht und will sich nicht nachsagen lassen,dass er die Bürger nicht informiert hat.
    In den amerikanischen Flimen wird die Zurückhaltung der Politiker ja oft als Gefahr die Menschen dargestellt.

    Der DDR -Staat hatte ein anderes “Sicherheitssystem” und ist dem dem heutigen nicht vergleichbar.
    Damals gingen die Politiker von einer Invasion aus dem Westen aus. Das war der erste Aspekt und der zweite war. dass man der Bevölkerung nicht erlauben wollte, ihre Wahrheit über den Staat öffentlich zu machen. Taten sie dass, sahen sie diese Menschen als Staatsfeinde an.Per Gesetz erklärte man dieses “Vergehen” als kriminell und das erlaubte ihnen, ihre “Widersacher” – als das sah man diese Menschen – hinter Schloß und Riegel zu bringen (Mundtot machen).
    Obwohl die kritsch öffentliche Rede verboten war, wollte man wissen, was im Volk gemunkelt wird und so konnte sich “Firma Horch und Guck” entfalten. Der Staat wurde immer mißtrauischer seinen Bürgern gegenüber.

    Heut sieht die Weltlage etwas anders aus. Der Terrorissmus hat nichts mit einem starren Sozialismus zu tun, denn in ihm wirken ganz andere Kräfte, die mit der Staatssicherheit von damals keine Gemeinsamkeiten haben. Der Terrorismus agiert aggresiv nach außen und das ohne Rücksicht auf der Verluste und Menschenleben. Hier geht es um barbarische erpressersiche Methoden um den Willen weniger Machthungriger um jeden Preis durchzusetzen.
    Das altbekannte und vielverfilmte Streben nach Weltherrschaft hat trägt globalen Charakter und ist auch eine Ausdruck einer starken Polarisation zwischen den Kräften, die oft religiösen Hintergrund haben.
    Insoferm würde ich die Warnungen von Schäuble nicht unterschätzen.
    Vielleicht will er sich nur nicht nachsagen lassen, er hätte seine Befürchtungen runtergespielt.

    Ich wünsche dir ein angenehmes Wohnen im neuen Heim

    Gruß Nordstrahl

    Antworten
  2. CeKaDo

    Ich glaube, daß es bei Herrn Schäuble um einen tiefenpsychologisch zu begründenden Verfolgungswahn als Nachwirkung seiner Verletzungen geht. Da schlägt jetzt die Angst durch, verbunden mit einer Gier nach Rache und Macht.

    Herr Jung hingegen sieht seine Finanzen weglaufen und möchte ebenfalls Macht inne haben und sucht sich Herr Schäuble als Trojaner (welch ein Wortspiel) für die eigene gesicherte Existenz.

    Wir werden keine Verhältnisse wie in der DDR bekommen, da habe ich keine Sorge. Vielmehr denke ich, daß wir binnen 5 bis 10 Jahren wieder im Jahre 1933 angelangen. Es liegen schon jetzt fast alle der damaligen Zeichen wieder vor und es fehlt nur noch “der starke Mann” mit entsprechendem Charisma.

    Gebe Gott, daß dieser ausbleibt und auch nicht aus purer Freundschaft aus einem der Nachbarländer importiert wird. Der deutsche Michel segelt erneut unter der Flagge seiner Sättigung Richtung Weltenbrand.

    Antworten
  3. Nordstrahl

    Hallo CeKaDo,

    der Verfolgungswahn von Schäuble, das liegt sicher ein Körchen Wahrheit drin. Die Verletzung von damals, die ihn in den Rollstuhl brachte. Er machte weiter, als wäre nichts geschehen. Das kann nicht ohne Folgten bleiben.

    Naja und der Machtgeier sitzt nicht nur ihm im Nacken.

    Was Jung will – das mit dem rettenden Schuß – naja, das ist auch den Hirn eines Machtgeiers entsprungen. Sie sind machtgierig aber nicht fanatisch. Dazu gehört es sicher etwas mehr.

    Fanatiker blenden Realitäten des Lebens aus, wenn sie nicht ihrer Vorstellungswelt entsprechen. Wenn ihnen das nicht gelingt – das Leben verändert sich zur Zeit global,alte Werte können nicht mehr hochgehalten werden. Das macht den Fanatikern schwer zu schaffen, dass sie mit aller Macht versuchen werden, die alte Welt (entsprechend IHRER Vorstellung) wieder herzustellen und wenn es sein muß, mit Gewalt…

    Gruß Nordstrahl

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.