Ohrwurm

Im Verlauf einer amüsanten Show wurde gestern Abend der diesjährige Deutsche Beitrag für den Eurovision Songcontest gekürt, der am 20. Mai in Athen stattfinden wird.

Es war bekannt, dass nur drei Interpreten mit ihren Liedern zur Auswahl standen. Deshalb fragte ich mich, wie man das in eine 90-minütige Show verpacken will. Mein persönliches Fazit: Vollauf gelungen, schade, dass wir nicht live dabei gewesen sind.

Den ersten Platz und damit die Fahrkarte nach Athen bekamen Texas Lightning mit ihrem Titel „No no never“, ein überraschend erfrischender Song, leicht und locker, der mir den ganzen Abend nicht mehr aus dem Kopf bzw. aus dem Ohr ging.

Natürlich war der gestrige Abend ein Thema in den Morgennachrichten bei Radio Hamburg. Der Titel wurde kurz angespielt – und schon war er wieder da, der Ohrwurm. Den ganzen Tag wurde ich ihn nicht wieder los. Eine Firma, mit der wir viele Geschäfte machen, hat ihn bereits als Pausenmusik auf der Telefonanlage.

Die Chancen, in Athen einen guten Platz zu bekommen, wage ich nicht zu beurteilen. Das Ergebnis ist mir auch ziemlich egal. Mir gefällt das Stück nämlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.